Streiktag 3. Juni: ÖAMTC fordert Aufhebung der Kurzparkzonen

Tipp: Fahrgemeinschaften bilden und einspurige Fahrzeuge benutzen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Durch die angekündigten Streikmaßnahmen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln befürchtet der ÖAMTC am 3. Juni ein Verkehrschaos in den Ballungszentren. Da die Aktionen der Gewerkschaften anders als am 6. Mai den ganzen Tag über andauern sollen und auch der ÖBB-Personenverkehr still stehen wird, geht der Club davon aus, dass auch diesmal keine Überwachung der Kurzparkzonen in Wien erfolgen wird. Eine Bestätigung seitens der Stadtverwaltung liegt aber noch nicht vor.

Der ÖAMTC rät, wie schon am vergangenen Aktionstag Anfang Mai, dazu Fahrgemeinschaften zu bilden und Taxis gemeinsam zu nutzen. "Das hat sich ebenso bewährt, wie das Umsteigen auf einspurige Fahrzeuge, also Motorräder, Mopeds und Fahrräder", erklärt Helmut Goldemund, Sprecher der ÖAMTC-Informationszentrale. Dazu ein wichtiger Hinweis des ÖAMTC: Fahrräder sollte man nur gut gesichert und nach Möglichkeit nicht im Freien abstellen. Der Grund: Am vergangenen Streiktag war für Fahrraddiebe Hochsaison.

Weiters bittet der ÖAMTC um das Verständnis der Arbeitgeber. Falls es möglich ist, sollten flexible Arbeitszeiten gewährt werden, Besprechungstermine sollten auf einen anderen Tag verschoben werden. Eine weitere Alternative ist Teleworking.

All jene, die pünktlich sein müssen, sollten sich rechtzeitig über Straßensperren und Demos informieren. Die gute Zusammenarbeit von Exekutive, Straßenerhaltern, ÖAMTC und Medien hat bereits am 6. Mai wesentlich dazu beigetragen, ein Verkehrschaos zu verhindern.

Alle aktuellen Informationen über die Verkehrslage, Blockaden und Ausweichmöglichkeiten erhält man telefonisch unter der ÖAMTC-Info-Nummer 0810 120 120 oder im Internet auf der Homepage des Clubs unter: www.oeamtc.at/verkehrsservice.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informationszentrale / Bei, Da

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001