Bures zu Industriellenvereinigung: An Schüssel schadlos halten - dieser verlässt Weg des sozialen Friedens

Wien (SK) SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Doris Bures reagierte mit Empörung auf die Ankündigung der Industriellenvereinigung, Entschädigungsklagen gegen Streiks vorzubereiten. "Es ist Bundeskanzler Schüssel, der mit seinem Verhalten fortgesetzt die Konfrontation mit den Arbeitnehmervertretern sucht und Österreich mehr und mehr in Richtung Konfliktdemokratie steuert", betonte Bures. Die SPÖ-Bundesgeschäftsführerin regte daher an, nach dem Verursacherprinzip vorzugehen: "Wenn, dann sollte man sich an Bundeskanzler Schüssel schadlos halten. Zweifellos ist er es, der den Weg des sozialen Friedens permanent gefährdet." **** (Schluss) up

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0002