Parnigoni: Auch FPÖ für Anwachsen der Kriminalität verantwortlich

Wien (SK) Empört zeigte sich SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni über die Rechtfertigungsversuche von FPÖ-Sicherheitssprecherin Partik-Pablé hinsichtlich des alarmierenden Anwachsens der Kriminalität in Wien am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Parnigoni: "Das sieht der FPÖ wieder ähnlich, einfach den Verdacht ungeprüft auf die Ausländer zu schieben! Unter SPÖ-Innenministern waren die Kriminalitätsstatistiken um Lichtjahre besser als jene in der Regierungszeit Strassers und der FPÖ." ****

"Die enorme Steigerung der Zahl der Verbrechen und Vergehen und das gleichzeitige dramatische Absinken der Aufklärungsquote in den letzten drei Jahren haben ihre Ursache in den mutwilligen Personalkürzungen bei der Exekutive. Für diese sind ÖVP und FPÖ gleichermaßen verantwortlich, schließlich hat auch die Partei von Partik-Pablé jedem auch noch so brutalen Personalabbau bei Sicherheitswache, Polizei und Gendarmerie zugestimmt", so Parnigoni abschließend. (Schluss) up/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012