AK Veranstaltung: Wie kann man wieder Lust aufs Lernen machen?

Wien (AK) - In der Schule werden die Grundlagen unseres Wissens und unseres Zugangs zum Lernen gelegt. Studien zeigen, dass im Verlauf der Schulzeit jedoch vielfach die Motivation zum Lernen verlorengeht. Welche Änderungen im System Schule wären notwendig, um die Menschen wieder zum Lernen zu motivieren? Darüber referieren und diskutieren Experten und Pädagogen auf dieser AK Veranstaltung.

Veranstaltung "LLL und Schule"

Montag, 2. Juni 2003, 14.30 bis 17.30 Uhr
AK Bildungszentrum, Großer Sitzungssaal
4., Theresianumgasse 16-18

Programm:

14.30 Uhr Begrüßung Herbert Tumpel, AK Präsident
14.45 Uhr "Wann, wie und wo macht Lernen Spaß? - eine Bestandsaufnahme an Österreichischen Schulen". Von Christiane Spiel und Barbara Schober (Mitautorin)
15.10 Uhr "TIMS, PISA und Co", oder: "Über den langen Weg von der vermessenen zur messenswerten Bildung". Anton Hügli
16.00 Uhr Lust am Lernen wecken. Beispiele für neue Methoden im Unterricht. Brigitte Koliander.
16.20 Uhr Round-table und allgemeine Diskussion
17.15 Zusammenfassung

Moderation: Elisabeth J. Nöstlinger, Wissenschaftsredakteurin

Wir würden uns freuen, eine Vertreterin oder einen Vertreter Ihrer Redaktion bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien Presse
Katja Robotka
Tel.: (++43-1) 501 65-2331
katja.robotka@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0002