Häupl: "Es gibt keine wichtigere Frage als Krieg und Frieden!"

Kritik an Ferrero-Waldner im O-Ton unter www.wien.spoe.at

Wien (SPW) "Krieg findet in einer Welt statt, wo CNN ist. Wo CNN nicht ist, findet kein Krieg statt. Das ist die herrschende Logik der Auseinandersetzung. Und jeder von uns weiß, dass dem nicht so ist!", erklärte am Dienstag der Landesvorsitzende der Wiener SPÖ, Bürgermeister Michael Häupl im Rahmen der "Wiener Friedensgespräche" in der Diplomatischen Akademie. "Krieg in der Form fast eines Videospiels - wie wir es aus dem ersten Irak-Krieg auch schon kennen - das ist wahrscheinlich eine der entsetzlichsten Erkenntnisse", so Häupl zur heutigen Wahrnehmung von kriegerischen Auseinandersetzungen.****

Häupl drückte im Rahmen der Veranstaltung auch sein Entsetzen über offizielle Aussagen von Außenministerin Benita Ferrero-Waldner aus, "der zur Frage Krieg und Frieden nichts einfällt, die sagt, dass uns das de facto nichts angeht, denn wir stehen in der Mitte". Unter www.wien.spoe.at stellt der Pressedienst der SPÖ Wien O-Töne von Bürgermeister Häupl im "Medienservice" als Download zur Verfügung. (Schluss) ah

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001