Sportschule Lindabrunn wird ausgebaut

Trainingsstätte für EM 2008

St. Pölten (NLK) - Die Sportschule in Lindabrunn wird ausgebaut
und saniert. Lindabrunn ist im Hinblick auf die Fußball-Europameisterschaft 2008, die gemeinsam mit der Schweiz durchgeführt wird, auch als offizielle Trainingsstätte gemeldet worden. Ausgebaut werden ab Herbst 2003 Beherbergung und Infrastruktur.

Die Karl Beck Sportschule in Lindabrunn wird seit 1976 vom NÖ Fußball-Verband betrieben. Lindabrunn wird vor allem von Schulgruppen und Sportorganisationen aus dem In- und Ausland besucht. So verzeichnete die Sportschule 2001 20.500 Nächtigungen.

Im Zuge des Ausbaues und der Sanierung wird das Zimmerangebot verbessert (hauptsächlich Ein- und Zweibettzimmer). Auch der Regenerationsbereich mit Garderoben, Nassräumen und Massage wird umgestaltet und technisch modernisiert. Durch den Bau eines Kunstrasenplatzes wird zusätzlich das Outdoor-Angebot aufgewertet.

Die Kosten für den gesamten Ausbau, der bis Ende 2005 abgeschlossen sein soll, belaufen sich auf rund 4,7 Millionen Euro. Das Land Niederösterreich stellt aus der Regionalförderung knapp 1,7 Millionen Euro bereit.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009