Zwischen Stadtkern und Landhausviertel

Prokop übergibt Wohnungen in St.Pölten

St. Pölten (NLK) - Von der Mayer-Mühle zur "Kunstmühle", von der "Kunstmühle" zur Kunstmeile zwischen dem Stadtkern und dem Museums-und Landhausviertel - so präsentiert sich in St. Pölten ein Bau mit insgesamt 83 Wohneinheiten, 79 Tiefgaragen-Parkplätzen und 4 Abstellflächen. Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop wird morgen, Mittwoch, 28. Mai, um 14.30 Uhr für den 2. Bauabschnitt die Schlüssel an die zukünftigen Benützer übergeben. Die Wohnhausanlage wurde von der Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft mbH "NÖ Friedenswerk" errichtet. Mit dem Bau wurde Ende April 2002 begonnen. Der erste Bauabschnitt mit 63 Einheiten wurde bereits im Dezember 2002 fertiggestellt.

Dass aus der ehemaligen Mayer-Mühle nun die "Kunstmühle" geworden ist, verdankt man den beiden Künstlern Dr. Leopold Kogler und Josef Sochurek. Ein Wandfries mit einer Wellenform aus Nirosta-Blech symbolisiert nun an dieser Stelle den früher sichtbar gewesenen Ledererbach.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004