Start der Schwerpunktwoche "Serbien und Montenegro" des Ö1-Projekts "Nebenan" am 31.5.2003

Wien (OTS) - Im Rahmen des Österreich 1-Projektes "Nebenan. Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft" startet am Samstag, den 31. Mai 2003 die elfte Schwerpunktwoche, die Serbien und Montenegro gewidmet ist.****

Im Sinne des öffentlich-rechtlichen Informations- und Bildungsauftrages des ORF standen angesichts der bevorstehenden EU-Erweiterung die Staaten Tschechien, Ungarn, Slowenien, die Slowakei und Polen im Jahr 2001 jeweils eine Woche lang im Mittelpunkt des Programms von Ö1. Ziel des Ö1-Projektes "Nebenan. Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft": Hintergrundwissen über diese Staaten zur Verfügung zu stellen und somit einen Beitrag zum besseren gegenseitigen Verständnis zu leisten. Dabei wurde keinesfalls nur die aktuelle politische Berichterstattung in den Vordergrund gerückt. Wissenschaft und Bildung sowie Geschichte und Kultur wurden im Rahmen dieses Programm-Schwerpunktes ebenso behandelt wie Literatur und Musik und natürlich fanden auch Wirtschaft, Religion und gesellschaftliche Themen ihren Platz. Aufgrund der großen Zahl an positiven Reaktionen wurde dieses Projekt weitergeführt. Vergangenes Jahr gab es eine Bulgarien-, eine Kroatien-, eine Litauen- und eine Rumänien-Woche. Heuer stand schon Zypern (April) im Mittelpunkt der "Erkundungen in Österreichs Nachbarschaft", im Juni folgt Serbien und Montenegro. Weitere "Nebenan"-Schwerpunkte: Slowenien (August), Estland (Oktober) und Tschechien (Dezember).

Serbien und Montenegro stehen nächste Woche nicht nur bei Ö1 auf dem Programm. Österreich 1 lädt gemeinsam mit dem Wieser Verlag, KulturKontakt Austria, der Sammlung Essl und dem Österreichischen Außenministerium zur mehrsprachigen Literaturveranstaltung "Europa erlesen" am Donnerstag, den 5. Juni 2003. Der Abend in der Sammlung Essl in Klosterneuburg ist Literatur aus Serbien, Montenegro und dem Kosovo gewidmet, vorgetragen in den jeweiligen Landessprachen und auf Deutsch. Beginn der Lesung: 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Der "Serbien und Montenegro"-Schwerpunkt auf Österreich 1

Beiträge über Serbien und Montenegro stehen sowohl in Religion aktuell (Mo bis Fr, 18.55 Uhr) als auch im Kulturjournal (Mo bis Fr, 16.30 Uhr) die ganze Woche über auf dem Programm.

Samstag, 31. Mai
9.05 Uhr, Hörbilder: "Titos diplomatische Seiltänze. Oder: Wer bietet mehr?"

Montag, 2. Juni bis Donnerstag, 5. Juni
9.30 Uhr (Wiederholung 22.40 Uhr), Radiokolleg: "Zwischen Schock und Aufbruch" - Serbien und Montenegro nach Djindjic

Montag, 2. Juni
8.15 Uhr, Pasticcio: "Mit Strauß und Brahms nach Serbien"
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Ferien im Süden", Erzählung von Ivo Andric
18.25 Uhr, Journal-Panorama: "Kosovo - Ein Protektorat mit ungewisser Zukunft"
21.30 Uhr, Praxis Spezial: "Serbien: Das Land der lebenden Vergangenheit"

Dienstag, 3. Juni
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Die Schuld", Erzählung von Danilo Kis 17.09 Uhr, Moment - Leben heute: "Unsichere Zuflucht Österreich" 17.30 Uhr, Spielräume: "Ederlezi" - Roma-Blasmusik und anderes

Mittwoch, 4. Juni
11.40 Uhr, Radiogeschichten: "Ohne einen Schrei", Erzählung von Aleksandar Tisma
17.09 Uhr, Moment - Leben heute: "Das langsame Heilen der Wunden" 19.05 Uhr, Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft: "Menschenrechte und Identität"
23.05 Uhr, Zeit-Ton: Zwischen Radical Romanticism und der Radikalität von B92

Donnerstag, 5. Juni
17.09 Uhr, Moment - Leben heute: "Das serbische Wien"
19.05 Uhr, Dimensionen - Die Welt der Wissenschaft: "Freie Wissenschaft"
23.05 Uhr, Zeit-Ton: "Eine Erkundung zum Politischen von Musik - Von RingRing in den Darkwood Dub"

Freitag, 6. Juni
14.05 Uhr, Von Tag zu Tag
18.20 Uhr, Europa-Journal: mit aktuellen Beiträgen aus Serbien und Montenegro
19.30 Uhr, "Radio B92 - Was wurde aus Belgrads Widerstandsradio?"

Samstag, 7. Juni
9.05 Uhr, Hörbilder: "Slobo ade"
17.05 Uhr, Diagonal: "Zur Person Bogdan Bogdanovic - Der Surrealist als Baumeister"

Sonntag, 8. Juni
10.05 Uhr, Ambiente: "Die schwarzen Berge am Meer"
21.30 Uhr, Tonspuren: "Wem gehört Ivo Andric?"
23.05 Uhr, Kunstradio - Radiokunst: "Farewell Lament for the old Family Fridge before it sank into the Sea"

Eine detaillierte Übersicht des "Serbien und Montenegro"-Schwerpunkts bietet der Programmfolder, den Sie über das Ö1-Service, Tel. (01) 50170-371, E-Mail: oe1.service@orf.at kostenlos beziehen können. Das Programm ist auch im Internet unter http://oe1.ORF.at abrufbar.(ih)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: 01/501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002