Lesung: Lebensgeschichten der ersten GastarbeiterInnen in Wien

"Wir, die Zugvögel" - herausgegeben vom Integrationsfonds

Wien (OTS) - Zu einer Lesung aus dem mehrsprachigen Buch "Wir, die Zugvögel" (Deutsch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Türkisch) lädt die Österreichische Gesellschaft für Literatur am 27. Mai um 19 Uhr ein. Die AutorInnen Kemal Akin, Gordana Radojevic und Stojan Tomicic lesen aus ihren Lebensgeschichten. Moderiert wird die Veranstaltung von Helmuth A. Niederle. Für den Wiener Integrationsfonds ist es eine große Anerkennung, dass in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur aus dem von Goran Novakovic (Chefredakteur von "Becki glasnik" , eines der muttersprachlichen Magazine des Wiener Integrationsfonds) zusammengestellten und vom Integrationsfonds herausgegebenen Buches gelesen wird.

Im Buch "Wir die Zugvögel" hat Goran Novakovic gemeinsam mit türkischen KollegInnen zehn Lebensgeschichten der ersten "GastarbeiterInnen" in Wien eingefangen. "Frau Gordanas" Weg von der einfachen Gastarbeiterin zur schicken Ladenbesitzerin ist eine der aufgezeichneten Lebensgeschichten von Wiener GastarbeiterInnen der ersten Generation. Ein Ehepaar, drei Frauen und sechs Männer aus der Türkei und dem ehemaligen Jugoslawien erzählen über ihr Leben.

Die VertreterInnen der Medien sind zur Lesung aus "Wir die Zugvögel" herzlich eingeladen.

o Bitte merken Sie vor: Ort: Palais Wilczek, 1010 Wien, Herrengasse 5 Zeit: Dienstag, 27. Mai 2003, 19 Uhr

Der mehrsprachige Band ist beim Wiener Integrationsfonds und im Buchhandel erhältlich. Goran Novakovic: "Wir, die Zugvögel", Drava-Verlag, reich illustriert mit Fotos aus Privatarchiven, 240 Seiten, 19,50 EUR. (Schluss) gph

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
g.philipp@wif.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002