"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Luftblase Billigflug" (Von Frank Tschoner)

Ausgabe vom 27. Mai 2003

Innsbruck (OTS) - Für 110 Euro Wien und zurück. Was für ein verlockendes Angebot. Auf den ersten Blick. Wieviele Passagiere wirklich die Billigflüge, die um knapp 20% unter den bisherigen Ticketpreisen liegen, nützen können, steht in den Sternen. Limitierte Sitzplatzkontingente machen das Buchen zum Wettrennen. Denn nur wer früh bucht, gehört zu den Gewinnern. So gilt für den Konsumenten, was in der Wirtschaft gang und gäbe ist: Der Schnelle frisst den Langsamen.
Spät reagiert die AUA mit ihren Billig-Tickets auf den aggressiver werdenden Luftfahrtmarkt. Die Billigflieger wie Ryanair sind schon im Land. Konjunkturschwäche, Nachwirkungen des Irak-Kriegs sowie die Lungenkrankheit SARS hinterlassen ebenso Spuren im Cockpit des ehemaligen Staatsunternehmens.
Es wird nicht reichen mit ein paar günstigen Flugkarten, die von manchem als Marketing-Gag bezeichnet werden, die Buchungsrückgänge und damit die roten Zahlen aufzuhalten.
Die Billig-Flieger haben im Vergleich zur AUA viel schlankere Strukturen. Nicht umsonst heißen sie "no-frills"-Anbieter, zu Deutsch etwa "kein Firlefanz". Das Service an Board ist nicht inklusive. Dafür wird bei jedem servierten Getränk und Häppchen abkassiert. Auf teure Infrastruktur wie Buchungsschalter auf Flughäfen wird zumeist gänzlich verzichtet, gebucht wird per Mausclick im Internet.
Ohne den Ballast eines aufwändigen Verwaltungs- und Repräsentationsapparats lässt sich natürlich leichter wirtschaften. Zudem sind die meisten Billig-Linien weit weg von weltpolitischen Krisenherden, die von den staatstragenden Gesellschaften angeflogen werden müssen.
Billig-Tickets alleine werden der AUA nicht zum Erfolg verhelfen. Eine noch stärkere Kostensenkung, Spezialisierung und eine klare Marktsegmentierung sind angesagt.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001