Naturpark Blockheide-Gmünd bekommt Regionalförderung

Führer durch den Naturpark, Homepage

St. Pölten (NLK) - Der Naturpark Blockheide-Gmünd soll noch attraktiver werden. Die NÖ Landesregierung beschloss kürzlich, für Marketingmaßnahmen aus der Regionalförderung 32.163 Euro zur Verfügung zu stellen. Dazu kommen noch EU-Kofinanzierungsmittel (EAGFL-Fonds) in der Höhe von 55.407 Euro. Empfänger ist der Verein "Naturpark Blockheide-Gmünd". Die Gesamtkosten machen 119.915 Euro aus.

Der Naturpark Blockheide-Gmünd hat über 120.000 Besucher pro Jahr und ist seit Jahrzehnten ein Anziehungspunkt für den Tourismus im oberen Waldviertel. Vor allem die Qualität der Einrichtungen ist nicht mehr auf dem neuesten Stand. Daher wurde von einer Tourismusberatungsfirma ein Konzept ausgearbeitetet. Darin werden die Chancen für eine weitere Profilierung des Angebots, eine Steigerung der Besucherzahlen und damit auch der Wertschöpfung in der Region bestätigt. Das vorliegende Projekt wird Marketing- und Softwarekosten wie ein Führer durch den Naturpark, die Erstellung einer Homepage und Inserate zum Inhalt haben. Auch werden die Personalkosten eines Projektbetreuers zu tragen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12312

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0004