Volle Unterstützung des Landes fürs Projekt "Mut machen und Chancen erkennen"

Erhöhte Chance für Neueinstieg von Frauen - LH Haider hat sich im Business frauen Center in Klagenfurt informiert

Klagenfurt (LPD) - Das Business frauen Center (BfC) hat sich seit der Gründung im November 2000 als Plattform und Kommunikationsdrehscheibe für erfolgsorientierte Frauen etabliert. Vorwiegend werden Gründerinnen, und solche, die es werden wollen, betreut und unterstützt. Das BfC geht aber mit dem Projekt "Mut machen und Chancen erkennen" neue Wege. Landeshauptmann Jörg Haider unterstützt dieses Projekt, das den Frauen für ihren Neueinstieg erhöhte Chancen vermitteln will und hat sich heute im BfC in Klagenfurt selbst eingehend informiert.

13 gekündigte Frauen der Firma adidas - nur so viele hatten Interesse gezeigt - erhalten eine Qualifizierungsförderung, die

vollständig vom Land finanziert wird. Pro Beschäftigter werden 1000 Euro zur Verfügung gestellt. Den Frauen werden insgesamt sechs Tagesworkshops angeboten, von Kommunikation, Videotraining über Bewerbung hin zu Selbst- und Konfliktmanagement.

Die Teilnehmerinnen dankten dem Landeshauptmann für die Initiative, von der sie stark profitierten. Vor allem auch das Selbstwertgefühl werde durch die maßgescheiderten Angebote sehr positiv gestärkt, so die Teilnehmerinnen unisono. Gerade das Selbstvertrauen sei sehr wichtig, wenn es darum geht, sich neu zu orientieren, nachdem man vertraute Routinen zurückgelassen habe, erwähnte Haider.

Daniela Hehenberger vom BfC sagte, dass neben der Höherqualifizierung von Frauen auch die direkte Vermittlung von Frauen über das große Netzwerk des BfC sehr erfolgreich verlaufe. Insgesamt würden 50 Expertinnen ihre spezifischen Dienste zur Weiterbildung und Qualifizierung im BfC zur Verfügung stellen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001