ÖAMTC: Mit Stau ins verlängerte Wochenende

Zahlreiche Großveranstaltungen und der Beginn 14-tägiger Ferien in Baden-Württemberg: Eine ideale Staukombination

Wien (ÖAMTC-Presse) - Am Donnerstag ist nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland und in der Schweiz ein Feiertag (Christi Himmelfahrt). Das verlängerte Wochenende werden viele für einen Kurzurlaub oder Ausflug nutzen. Zahlreiche Großveranstaltungen werden tausende Besucher anziehen. Im bevölkerungsreichen deutschen Bundesland Baden-Württemberg beginnen darüberhinaus 14-tägige Ferien. Der ÖAMTC kündigt also ein verkehrsreiches Wochenende an und befürchtet Stauungen sowohl auf den Transitrouten als auch auf den Straßen in den Naherholungsgebieten der Ballungszentren sowie auf den Zufahrten zu den Großveranstaltungen.

Beliebte Urlaubsziele zu Christi Himmelfahrt sind nach Erfahrungen des ÖAMTC Südtirol, Oberitalien, Istrien, Budapest und die Plattenseeregion in Ungarn sowie Prag in Tschechien.

Bereits am Mittwochnachmittag wird der erste Aufbruch aus den Ballungszentren den Verkehr zeitweise lahmlegen. In Wien werden alle Ausfallstraßen und wichtigen Anschlussverbindungen verstopft sein. Nach Meldungen des ÖAMTC wird ein Weiterkommen auf der Südost Tangente (A 23), abschnittsweise auf dem Gürtel, der 2-er Linie, dem Schwarzenberg-platz, der Verbindung über den Grünen Berg oder auch der Triesterstraße stadtauswärts nur langsam möglich sein.

50.000 Besucher beim GTI-Treffen am Wörthersee

Bis zu 50.000 Besucher mit mehr als 10.000 Fahrzeugen werden zum GTI-Treffen am Wörthersee anreisen. Von Mittwoch (28. Mai) 10:00 bis Sonntag (1. Juni) Mitternacht wird die Ortsdurchfahrt von Reifnitz, die L 96, Wörthersee Süduferstraße, für den Durchzugsverkehr gesperrt. Die Einfahrt ist für Pkw nur mit einem eigenen Ticket möglich. Insgesamt wurden 5.000 Berechtigungs-karten zu je 36,- € aufgelegt.

Während der Veranstaltung ist im gesamten Wörthersee-Bereich sowie im Großraum Klagenfurt immer wieder mit Behinderungen zu rechnen. Der ÖAMTC empfiehlt allen Autofahrern, die nicht zu dem Treffen unterwegs sind, die Region großräumig zu umfahren.

Bon Jovi-Konzert und Blasmusikfest.

In Wien wird am Mittwoch das Ernst Happel-Stadion im Prater wegen des Bon Jovi-Konzertes ausverkauft sein. Das Rahmenprogramm beginnt um 19.00 Uhr. Die Stadionallee und Rotundenallee werden ab den späten Nachmittagsstunden, etwa ab 16.00 Uhr, für den Verkehr geöffnet. Der ÖAMTC rät allen Konzertfreunden aus dem Nahbereich auf das eigene Auto zu verzichten und auf öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen.

Tausende Besucher werden auch dem Österreichischem Blasmusikfest in Wien am Freitag und Samstag beiwohnen. Als Höhepunkt wird am Samstag-nachmittag der Festzug der Musikkapellen vom Heldenplatz über den Ring zum Rathausplatz durchgeführt. Der Ring wird aus diesem Grund in der Zeit von etwa 15.00 bis 16.00 Uhr gesperrt.

20.000 Besucher zur Harley-Davidson Biker Mania erwartet

Von Donnerstag bis Sonntag werden in Saalbach/Hinterglemm tausende Bikes und rund 20.000 Besucher zur Harley-Davidson Biker Mania erwartet. Die Dorfstraße in Hinterglemm steht in der gesamten Länge als Parkplatz zur Verfügung. Am Samstag (31. Mai) führt die Harley-Parade, ein etwa zehn Kilometer langer Konvoi, von Saalbach nach Zell am See. Die Straßen im Großraum von Zell am See sowie die Zufahrt nach Saalbach werden entsprechend stark frequentiert sein. In der Stadt Zell am See ist am Samstag die Stadtdurchfahrt im Zuge der Loferer Straße von 11.00 bis 15.00 Uhr gesperrt. Die Umfahrung , die B 311, ist frei.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Ko

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001