Rückkehr der Rotkreuz-Suchhunde aus dem Erdbebengebiet in Algerien

Wien (OTS) - Das 20-köpfige Rotkreuz-Team, darunter 16 Suchhunde mit ihren Führern, das am Freitag auf Ersuchen des BMI einen Hilfseinsatz in Algerien unterstützte, ist heute frühmorgens wieder am Flughafen Wien-Schwechat angekommen. Kurz vor 04.00 landete die MD-82 "Linz" der Austrian Airlines. Sie brachte die Helfer von Rotem Kreuz, Samariterbund, Feuerwehr, Bundesministerium für Inneres und dem Bundesheer wieder auf österreichischen Boden.

Nach dem drei Tage dauernden Einsatz war den Helfern und den Hunden die Müdigkeit ins Gesicht geschrieben - nach einer kurzen Begrüßung durch einen Vertreter des Innenministeriums verluden die Helfer ihre Ausrüstung und machten sich auf den Weg in ihr Heimatbundesland. Die 16 Rotkreuz-Suchhunde und ihre Führer waren aus Tirol, Salzburg, Ober- und Niederösterreich zu diesem Einsatz für das BMI zusammengekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Georg Palfalvi
Österreichisches Rotes Kreuz / Austrian Red Cross
Landesverband Niederösterreich / Department of Lower Austria
Marketing und Kommunikation / Marketing & Communications
Franz-Zant-Allee 3-5, A-3430 Tulln
Tel.: +43 (2272)604-433
Fax.: +43 (2272) 604-480
georg.palfalvi@n.redcross.or.at
http://www.n.roteskreuz.at

Wir machen es einfach!
http://spende.roteskreuz.at
online spenden - schnell, sicher, treffgenau!

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001