"trend": Rechtslastige Postenbesetzung?

Ministersekretär Gerhard Sailer, dem Rechtsextremismus vorgeworfen wird, gilt als Favorit für die Leitung des Nahverkehrs.

Wien (OTS) - Verkehrsminister Hubert Gorbach steht eine äußerst heikle Personalentscheidung bevor, berichtet das Wirtschaftsmagazin "trend" in seiner Dienstag erscheinenden Ausgabe. Denn für den offenen Posten des Abteilungsleiters für Nahverkehr wurde nun von der zuständigen Bewertungskommission der Ministersekretär Gerhard Sailer, dem Rechtsextremismus vorgeworfen wird, an die erste Stelle gereiht, heißt es im "trend" mit Berufung auf ministeriumsinterne Quellen. Gorbachs Pressesprecherin Christine Lackner bestätigt "die Tatsache, dass eine Abteilungsleiterfunktion im Bereich Nahverkehr ausgeschrieben ist", weist aber darauf hin, dass noch keine Entscheidung gefällt wurde. Namen von Kandidaten könne sie aus Datenschutzgründen nicht bestätigen.
Hält sich Gorbach an die Empfehlung der Kommission, was er nicht muss, wäre damit seine allererste Personalentscheidung im Ministeramt rechtslastig gefärbt.
Dabei ist Sailer gar nicht Gorbachs Erfindung. Bereits Vorgänger Michael Schmidt hatte den rechtslastigen FPÖ-Politiker als Sekretär ins Ministerbüro in der Radetzkystraße geholt, was damals für entsprechenden Wirbel sorgte. Denn Sailer wird im Handbuch des Österreichischen Rechtsextremismus als Gründungsmitglied der einschlägig bekannten Aktion Neue Rechte angeführt, hat in der rechtsextremen Zeitschrift "Fakten" publiziert und 1986 die Präsidentschaftskandidatur des in besagtem Handbuch als rechtsextrem eingestuften Otto Scrinzi unterstützt.
Im Mai 2001 erregte er mit folgender Bemerkung in Andreas Mölzers Rechtspostille "Zur Zeit" Aufmerksamkeit: "Wozu ist die FPÖ in der Regierung, wenn Asylkriminelle und Halbafrikaner mehr denn je ihr Unwesen treiben und der Bürger schlimmer als je zuvor für dubiose Entschädigungsansprüche (der NS-Opfer, Anm.) ausgepresst wird!"

Rückfragen & Kontakt:

trend-Redaktion Te. 01/53470-2401

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TRE0002