ÖAMTC: Grenzüberschreitender Einsatz von Christophorus 11

Rasche Hilfeleistung in Slowenien

Wien (ÖAMTC-Presse) - Einen nicht alltäglichen Einsatz hatte der ÖAMTC-Notarzthubschrauber Christophorus 11 aus Klagenfurt kurz nach Samstagmittag zu fliegen. Günther W. wurde während einer Motorradtour in Slowenien schwer verletzt. Eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen der slowenischen Berufsfeuerwehr und dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber ermöglichte eine rasche Hilfeleistung.

Der 32jährige Günther W. aus Klagenfurt war mit einer Gruppe von Motorradfahrern auf dem Seebergssattel unterwegs. Der Unfall ereignete sich auf der slowenischen Seite. Der Klagenfurter stürzte von einer Brücke in ein Bachbecken, wo er schwerverletzt liegen blieb. Ein Zufall brachte dann die grenzüberschreitende Hilfsaktion ins Rollen. Ein ehemaliger hauptamtlicher Mitarbeiter der Rettungsleitstelle Klagenfurt war mit von der Motorradpartie. Er forderte per Handy den ÖAMTC-Notarzthubschrauber an.

Während die slowenische Berufsfeuerwehr den verletzten 32jährigen Motorradfahrer barg, war Christophorus 11 schon auf dem Weg. Nach einem siebenminütigen Kurzaufenthalt an der Grenze übernahm die ÖAMTC-Crew den verletzten Klagenfurter wenig später in der slowenischen Ortschaft Jezersko. Der Einsatz dauerte von der Alarmierung bis zur Landung im UKH Klagenfurt lediglich eine knappe Stunde.

Günther W. erlitt einen komplizierten Oberschenkelbruch, einen Armbruch und eine mögliche Wirbelsäulenfraktur.

(Forts. möglich)
ÖAMTC-Informationszentrale / De

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002