Frauenministerin gratuliert Gertrude Tumpel-Gugerell

Rauch Kallat: Wieder eine Österreicherin in einer Spitzenposition

Wien, 24. Mai 2003 (ÖVP-PD) Frauenministerin Maria Rauch-Kallat zeigte sich erfreut über die Bestellung von Gertrude Tumpel-Gugerell zur EZB-Direktorin. Es sei für Österreich ein wichtiges Zeichen, dass eine österreichische Frau in eine internationale Spitzenposition gewählt werde. Die Frauenministerin wünscht sich mehr Frauen in Spitzenpositionen. "Es geht vor allem darum, den Frauen Mut zu machen, damit sie sich künftig mehr zutrauen. Frauen wie die ehemalige Präsidentin der Nationalbank, Maria Schaumayr, die ehemalige Vizekanzlerin Susanne Riess-Passer, die steirische Frau Landeshauptmann Waltraud Klasnic oder eben jetzt Gertrude Tumpel-Gugerell können wichtige Vorbilder sein und beweisen, dass Frauen in Führungsposition ebenso erfolgreich sein können wie Männer", schloss Rauch-Kallat.****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0003