ÖAMTC: Ein Toter und mehrere Verletzte bei "Frontalem" auf B 7

Christophorus 9 zwei Mal im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein folgenschwerer Frontalzusammenstoß ereignete sich Mittwoch am späten Nachmittag auf der Brünner Straße in Niederösterreich. Ein Mann starb, mehrere Personen wurden verletzt. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog zwei Mal zur Unfallstelle.

Der Unfall passierte auf der Brünner Straße (B 7) nördlich von Wolkersdorf in Niederösterreich. Während eines Überholvorganges wurde ein Auto auf die Gegenfahrbahn gedrängt. Insgesamt waren drei Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Zwei der Unfallfahrzeuge wurden über die Böschung von der Straße geschleudert.

Schrecklich waren die Folgen des Unfalles. Ein Fahrzeuginsasse verstarb noch an der Unfallstelle. Zwei Personen waren in ihren Autos eingeklemmt und erlitten schwere Verletzungen, eine der Verletzten musste vor Ort vom Roten Kreuz reanimiert werden. Der ÖAMTC-Notarzthubschrauber flog gleich zwei Mal zur Unfallstelle. Ein schwer verletzter Mann wurde ins Lorenz-Böhler-Krankenhaus, die schwerst verletzte Frau ins AKH geflogen.
Drei weitere Personen, darunter ein Kleinkind, erlitten leichtere Verletzungen. Sie wurden vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

Die B 7 war im Unfallbereich laut ÖAMTC-Informationszentrale mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / Gü

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002