Strutz in NEWS: "Wünsche mir Haider als Parteichef."

Kärntens FP-Obmann bekräftigt in NEWS: "Werden dieser Pensionsreform nicht zustimmen. Termin 4. Juni ist tot."

Wien (OTS) - In einem Interview für das Nachrichtenmagazin NEWS belebt Kärntens FPÖ-Parteichef Martin Strutz die Führungsdebatte in seiner Partei. Strutz: "Ich wünsche mir Haider als Parteichef. Als er Bundesparteiobmann war und gleichzeitig als Spitzenkandidat in Kärnten antrat, war das die erfolgreichste Zeit für die FPÖ."

Strutz bekräftigt weiters, dass die FPÖ die Pensionsreform im Parlament ablehnen werde: "Wir werden diesem Pensionsreformentwurf nicht zustimmen." Strutz baue dabei auf mehr als die vier Kärntner FPÖ-Parlamentarier: "Gehen Sie davon aus, dass wir viele, sehr viele Freunde im Parlament haben. Ich kann noch keine genaue zahl der Abgeordneten nennen, die auf jeden fall mit uns ziehen. Aber die politische Stimmung in sieben von neun bundesländern wurde von uns gegenüber dem Parteichef und Vizekanzler eindeutig zum Ausdruck gebracht." Der 4. Juni als Termin für die Beschlussfassung sei, so Strutz, "tot".

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES0004