Choreografieabend der Abteilung Pädagogik für Modernen Tanz

Am Konservatorium Wien

Wien (OTS) - Ein Abschlussjahrgang - sechs Studentinnen - sechs Choreografinnen - sechs inhaltlich und stilistisch vielfältige Tanzstücke: Das kunstpädagogische Studium Pädagogik für Modernen Tanz vermittelt während vier Jahren die Basis für tänzerische, choreografische und pädagogische Berufstätigkeit. Dieser Abend ist zugleich Abschluss der Ausbildung und Einstieg in die Berufswelt. Zur Präsentation der Choreografien lädt die Abteilung Pädagogik für Modernen Tanz am Konservatorium Wien unter der Leitung von Nikolaus Selimov ein. Auf dem Programm stehen unter der künstlerischen Leitung von Manfred Aichinger sechs Choreografien der Absolventinnen des 4. Jahrgangs: Cornelia Aitzetmüller, Irene Moser, Elke Pichler, Janina Sollmann, Kerstin Steiner, Gabriele Wappel. Tänzerinnen sind Studierende des 2. bis 4. Jahrganges.

Spezialpreis 2003 für hervorragende Arbeit für Tanz in Österreich

Bei der Jurysitzung für den Tanzproduktionspreis 2003 und für den Spezialpreis 2003 für hervorragende Arbeit für den Tanz in Österreich am 15. Mai 2003 in der Bühne im Hof wurde von der unabhängigen 19köpfigen Jury bestehend aus Tanzjournalistinnen, VeranstalterInnen und Tanzfachleuten aus ganz Österreich der Spezialpreis an zwei Pädagogen des Konservatoriums vergeben: Nikolaus Selimov und Manfred Aichinger zählen mit ihrer Company, dem Tanztheater Homunculus, zu den Pionieren der freien Tanzszene in Österreich. Abgesehen von hochwertigen und mehrmals ausgezeichneten Produktionen, haben sie in den 22 Jahren ihrer Tätigkeit eine Reihe von Initiativen gesetzt, die weit über die künstlerische Arbeit hinausgehen: Breitenwirkung erzielten sie nicht nur mit ihren Stücken mit dem Tanztheater Homunculus - seit dieser Saison auch von Gastchoreografen - für die sie sich über die Jahre hinweg ein loyales und informiertes Publikum aufgebaut haben, sondern auch mit der Gründung von "das studio. Zentrum für Modernen Ausdruckstanz".

Als Pädagogen leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Tänzer-und Choreografenausbildung. In jüngster Zeit sind sie in Österreich auch Vorreiter für Tanzproduktionen für Kinder und verstehen es wunderbar, auch in Vermittlung mit Jugendlichen (Moment Mal!) ein neues Publikum für den Tanz anzusprechen. Nikolaus Selimov und Manfred Aichinger gelten als wichtiger Motor der freien Tanzszene in Österreich, für die sie immer wieder einen aktiven kulturpolitischen Input leisten.

o Primetime Choreografieabend der Abteilung Pädagogik für Modernen Tanz am Konservatorium Wien Mo, 26. bis Mi, 28. Mai 2003 jeweils 19.30 Konservatorium Wien, 1010 Wien, Johannesgasse 4a Leonie-Rysanek-Saal Karten zu 11 Euro erhältlich im Konservatorium Wien Tel.: 01/512 77 47-89329, pri@m13kms.magwien.gv.at (Schluss) eg

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Brigitta Eminger, PR-Stelle
Tel.: 512 77 47-89346
emi@m13kms.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009