EFFE Aktionstag "Fairness für SchülerInnen in Freien Schulen"

Einladung zur Pressekonferenz und zum Aktionsumzug für die Gleichbehandlung aller SchülerInnen Wien (OTS) - Während die vielfältigen Leistungen der nichtkonfessionellen Schulen in freier Trägerschaft im Kanon des österreichischen Schulsystems mittlerweile einen festen, hoch anerkannten Platz haben, werden die SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen der freien Schulen weiterhin finanziell massiv benachteiligt: Während der österreichische Staat für jedes Kind im staatlichen Schulsystem pro Jahr EUR 6800,- ausgibt und für ein Kind in einer konfessionellen Privatschule 80% dieses Betrages über den gesetzlichen Anspruch der Personalsubvention aufgewendet werden, erreichen davon im besten Fall 10% die SchülerInnen in freien Schulen.

EFFE Österreich --- lädt Sie zur Pressekonferenz am 20. Mai 2003 um 10 Uhr in das "Cafe de l'Europe", 1010 Wien, Graben 31 1. Stock. Programm: Vorstellung der EFFE- Österreich durch den Vorsitzenden Mag. Ernst C. Zach Beschreibung Ist- Situation Forderungen an die zuständigen Ministerien Fragen

Wir freuen uns auf ihr Kommen!

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

EFFE Österreich
Spittelberggasse 5/1/1
Kreutz Momo
Tel.: 01-526 94 400
Handy: 0699-100 57 230
effe@unsereschulen.at
http://www.unsereschulen.at/effe

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004