Einladung zur Kücheneröffnung im Wilhelminenspital

Cook & Chill-Verfahren verhindert Qualitätsverlust bei Speisenherstellung

Wien (OTS) - Nach nur knapp 18 Monaten Bauzeit geht sie jetzt in Betrieb: die neue Cook & Chill-Küche im Wilhelminenspital der Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV). In der hochmodernen Versorgungseinrichtung, die morgen, Dienstag (20.5.), eröffnet wird, werden ab sofort täglich etwa 2.700 Menüs für die Verköstigung der Patienten und Mitarbeiter des Wilhelminenspitals hergestellt. Ab Herbst wir außerdem für die Patienten und die Belegschaft des Kaiserin-Elisabeth-Spitals des KAV mitgekocht.

Die Speisenherstellung erfolgt nach dem Cook & Chill-Verfahren. Dabei werden die gekochten Speisen in Schockkühlgeräten abgekühlt und können danach bis zu 72 Stunden aufbewahrt werden. Bei Bedarf wird die benötigte Anzahl an Mahlzeiten im kalten Zustand in eigenen Portionierräumen aufgeteilt, per Speisetransportwägen an die Stationen geliefert und vor Ort mit Hilfe des automatisierten Systems gewärmt und ausgegeben. Dieses Verfahren ermöglicht es, Menüs ohne Qualitätsverlust in größeren Mengen zuzubereiten.

Zur Eröffnung der neuen Küche im Wilhelminenspital mit anschließendem Küchenfest laden Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker und Univ. Prof. Dr. Eugen Hauke, Generaldirektor des KAV, herzlich ein!

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Dienstag, 20. Mai 2003, 13 Uhr Ort: 1171 Wien, Montleartstraße 37, Wilhelminenspital

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. (Schluss) gn

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Stabsstelle PR
Gabriele Nigl,
Tel.: 53114/60012
gabriele.nigl@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025