Langjähriger Wiener SPÖ-Politiker Herbert Zima ein 70er

Wien (SPW-K) - Morgen, Dienstag (20.), begeht der langjährige Wiener SPÖ-Politiker Mag. Herbert Zima seinen 70. Geburtstag. Zima war von 1983 bis Ende 1992 Landtagsabgeordneter und Gemeinderat sowie elf Jahre (1983 bis 1994) Vorsitzender der SPÖ-Organisation des 8. Wiener Gemeindebezirks Josefstadt. Als Vorsitzender des Konsumentenausschusses, des Gemeinderatsausschusses für Bürgerdienst, Inneres und Personal, der Europakommission, des Immunitätskollegiums und des Unvereinbarkeitsausschusses brachte Zima sein über alle Parteigrenzen hinweg geschätztes hohes juristisches Fachwissen in das politische Geschehen ein. Er war zudem Anfang der 90er Jahre Vorsitzender der gemeinderätlichen Kommission "Forum Stadtverfassung" und leistete in dieser Funktion wesentliche Vorarbeiten für die umfassende Reform der Wiener Stadtverfassung im Jahr 2000.

Im Zivilberuf war Zima mehr als 40 Jahre Mitarbeiter des Innenministeriums, u.a. von 1962 bis 1969 Sekretär des damaligen Polizeipräsidenten Holaubek, zuletzt leitete er bis zu seiner Pensionierung Ende 1994 die EDV-Abteilung des Innenministeriums. Als Experte für Computerkriminalität hat er internationale Anerkennung erhalten. Nicht zuletzt hat er über viele Jahre die europäische Polizeiorganisation Interpol beim Einsatz der EDV beraten. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kub, Rathaus, Presse
Franz Schäfer
01 4000-81923
mailto. franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10003