Fenninger neuer Bundesgeschäftsführer der Volkshilfe Österreich

Mitte Juli übernimmt DSA Erich Fenninger die Bundesgeschäftsführung Wien (OTS) - Der Geschäftsführer der Volkshilfe Niederösterreich, Erich Fenninger, wurde vom Vorstand der Volkshilfe Österreich als neuer Bundesgeschäftsführer per 15.7.2003 bestellt. Der bisherige Bundesgeschäftsführer DSA Peter Reicher will sich neuen Herausforderungen stellen.

Auch in dieser neuen Funktion wird Fenninger für einen kräftigen Modernisierungsschub sorgen und verstärkt das Know-How der stark dienstleistungsorientierten Volkshilfe Organisationen in den Bundesländern einbringen. Dazu der Präsident der Volkshilfe Österreich, Univ-Prof. Dr. Josef Weidenholzer:" Erich Fenninger hat in Niederösterreich bewiesen, dass starke Managementfähigkeiten und soziale Verantwortung vereinbar sind. Auf beides wird es auch in Zukunft verstärkt ankommen."

Erich Fenninger ist seit 15 Jahren in der Volkshilfe tätig, davon mehr als zehn Jahre als Geschäftsführer der Volkshilfe Niederösterreich. In dieser langen Zeit wurde die äußerst erfolgreiche Entwicklung von einem kleinen Sozialverein mit 250 MitarbeiterInnen zu einem großen Dienstleistungsbetrieb mit mehr als 1500 MitarbeiterInnen bewältigt. Zu den erfolgreichsten Projekten zählte der richtungsweisende Einsatz moderner Technologien im Pflegebereich ebenso wie die Einführung einer einheitlichen Telefonnummer, die rund um die Uhr erreichbar ist. Seine Nachfolge in Niederösterreich wird in Kürze geregelt. Der Wille zu Modernisierung und Innovation und der hohe Stellenwert der Servicebereitschaft zeichneten Fenningers Geschäftsführung aus.

Jetzt gilt es, diese Reformkraft und Begeisterung auf die Volkshilfe Österreich zu übertragen. Fenninger: "Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe. Die Volkshilfe mit ihren starken Bundesländerorganisationen zählt zu den großen Fünf der Sozialorganisationen Österreichs. Unser gemeinsames Ziel muss eine starke NPO sein, die wichtige soziale Aufgaben mit modernen Methoden effizient löst. Darauf haben die Menschen Anspruch, aber auch die Fördergeber, SpenderInnen und Sponsoren. Dafür stehe ich und das werde ich auch umsetzen."

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Mann, Agentur com_unit
Telefon: 01/407 23 47-12, mobil: 0664-430 30 82

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003