Freitag Einladung zum Friedhofsinformationstag in Baumgarten

Wien (OTS) - Am Freitag, den 23. Mai 2003, von 13.00 bis 18.00
Uhr, findet am Baumgartner Friedhof im 14. Bezirk, Waidhausenstraße 52, der zweite Friedhofsinformationstag der MA 43 - Städtische Friedhöfe statt. Da sich der erste Friedhofsinformationstag im Vorjahr in Hernals regen Zuspruchs erfreute - das Echo darauf war durchwegs positiv - sind alle Friedhofsbesucher wieder herzlich eingeladen, sich mit ihren Wünschen und Anregungen direkt an den Leiter der MA 43, DI. Erhard Rauch, und sein Team zu wenden. Bezirksvorsteher-Stellvertreter Robert Pschirer hat sein Kommen ebenfalls zugesagt.

Die MA 43 verwaltet 46 Wiener Städtische Friedhöfe mit mehr als 550.000 Grabstellen. Vor Ort können alle Fragen, im Speziellen über die Friedhöfe des 14. Bezirkes, Baumgarten, Hütteldorf und Hadersdorf-Weidlingau, mit den zuständigen Referatsleitern der wichtigsten Bereiche, wie Grabrecht, Technik- oder Gartenangelegenheiten, besprochen und unbürokratisch bearbeitet werden. Tipps zur gärtnerischen und baulichen Grabgestaltung werden ebenso angeboten, wie Informationen bei Fragen zum Benützungsrecht.

Auf jeden Besucher wartet eine kleine Aufmerksamkeit der Städtischen Friedhofsgärtnereien sowie Informationsmaterial. Ein Überblick über die Geschichte der drei Friedhöfe wird in der Aufbahrungshalle in einer kleinen Ausstellung geboten. In Zukunft sind weiterhin regelmäßig Friedhofsinformationstage in allen Bezirken geplant.

Friedhof Baumgarten

Am Friedhof Baumgarten befinden sich ca. 33.500 Grabstellen, er wird direkt von der Magistratsabteilung 43 verwaltet.
Im Jahr 1874 wurde er in der Ried Unter-Waidhausen angelegt und am 31.10.1874 geweiht, nachdem der alte Friedhof zu klein geworden war. Der Baumgartner Friedhof wurde dann im Laufe der Jahre mehrfach erweitert, heute hat er eine Fläche von ungefähr 237.500 m2. Ein markantes Denkmal ist die 8 m hohe Christusstatue am oberen Teil des Friedhofes, die 1903 von Stadtbaumeister Josef Münster gespendet wurde. Der Baumgartner Friedhof kann auf 22 von der Stadt Wien gewidmete Ehrengräber verweisen. Ihre letzte Ruhestätte haben hier -unter anderen - gefunden: Sozialminister Gerhard Weißenberg, Stadträtin Friederike Seidl, der Kammersänger Karl Terkal und Fußball-Trainer Franz "Bimbo" Binder.

Friedhof Hadersdorf-Weidlingau

Der Friedhof Hadersdorf-Weidlingau verfügt über ca. 2.000 Grabstellen auf einer Fläche von etwa 13.000 m2.
Die Einweihung des Friedhofes als "Neuer Ortsfriedhof zu Mariabrunn" erfolgte am 28.6.1875. In den Jahren 1908 und 1909 wurde eine Friedhofskapelle nach den Plänen des Architekten Max Hegele im Jugendstil erbaut und nach der Einweihung am 31.10.1909 ihrer Bestimmung übergeben. In der Kapelle befindet sich das Grabmal der Familie Herzmansky. Am Friedhof Hadersdorf-Weidlingau gibt es sechs von der Stadt Wien gewidmete Ehrengräber, unter anderem die Grabstellen des Architekten der "Friedhofskirche zum heiligen Karl Borromäus" am Wiener Zentralfriedhof Max Hegele und des Journalisten und Mitbegründers der "Neuen Freien Presse" Michael Etienne.

Friedhof Hütteldorf

Der alte, malerische Teil des Hütteldorfer Friedhofes mit den vielen Bäumen und klassizistischen Gräbern wurde 1811 errichtet, der neue Teil, nach dem Muster der Waldfriedhöfe einiger deutscher Städte wie Hamburg und München wurde 1912 auf einem "stark geneigten Terrain" angelegt. Derzeit befinden sich auf einer Fläche von 50.000 m2 etwa 4.600 Grabstellen. Bekannte Persönlichkeiten, die auf dem Hütteldorfer Friedhof beerdigt wurden, sind unter anderem die Familie Artaria, Verleger und Inhaber des gleichnamigen Kunst- und Musikalienverlages, und der Befehlshaber der österreichischen Flotte im 1. Weltkrieg, Anton Freiherr von Haus. (Schluss) lam

o Rückfragehinweis:

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Marianne Lambrechter
Tel.: 486 33 62, 0664/592 07 52
lam@m43.magwien.gv.at
Martin Ritzmaier
Tel.: 4000/81 855
martin.ritzmaier@gfw.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018