UTA lässt Kindertraum in Erfüllung gehen

Gratis-Internetzugang für zwei schwerkranke Kinder

Wien (OTS) - 19. Mai 2003 - Kinderwünsche sind oft sehr leicht zu erfüllen: Vor allem Kinder, die schwer krank sind, haben ein Recht, Freude zu erleben. UTA unterstützt die Stiftung Kindertraum, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wünsche schwer kranker und behinderter Kinder Wirklichkeit werden zu lassen

UTA hat zwei Kinderträume wahr werden zu lassen: Zwei Schützlinge der Stiftung Kindertraum surfen nun zwei Jahre lang gratis mit dem UTA-Service Internet Unlimited Lemon.

Sema leidet unter einer schweren Gelenkkrankheit und ist in ihrer Bewegungsfähigkeit sehr eingeschränkt. Halil-Ibrahim hat eine schwere chronische Lungenkrankheit und ist sauerstoffpflichtig. Den Kindern ist es nicht möglich, wie Gleichaltrige zu leben und zu spielen, ihr Alltag ist eingeschränkt und von der Krankheit gezeichnet. Trotz ihrer Krankheit sind die beiden jedoch sehr wissbegierig und kommunizieren gerne. Sema und Halil-Ibrahim wünschen sich schon seit langem einen Internet-Anschluss, da sie eMails an Freunde verschicken, Neues entdecken und so wie alle Kinder gerne spielen möchten. Leider war es den Familien der beiden jedoch bislang aus finanziellen Gründen nicht möglich, diesen Wunsch zu erfüllen

Ein leicht erfüllbarer Herzenswunsch: Gratis-Internet

Gabriela Gebhart, Geschäftsführerin der Stiftung Kindertraum: "Es ist erstaunlich, wie realitätsnah Kinderträume oft sind und wie leicht es ist, diese einfachen Wünsche zu erfüllen. Wir von der Stiftung Kindertraum erfüllen schwer kranken und behinderten Kindern und Jugendlichen in Österreich ihre ganz persönlichen Herzenswünsche und möchten damit ein bisschen Licht in ihren schweren Alltag bringen. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit UTA, die mit dem Gratis-Internetzugang Sema und Halil-Ibrahim einen Herzenswunsch erfüllt hat."

UTA war es ein wichtiges Anliegen, den beiden kranken und sozial bedürftigen Kindern einen kostenlosen Internetzugang zu ermöglichen. DI Romed Karré, Vorstand der UTA, erläutert die Gründe für die Kooperation: "Als erfolgreiches Telekommunikationsunternehmen haben wir nicht nur eine gesellschaftspolitische, sondern auch eine soziale Verantwortung. Der Zugang zu Wissen und Bildung soll nicht nur für einen elitären Kreis offen sein. Daher war es uns wichtig, den beiden Kindern einen kostenlosen Internetzugang zu ermöglichen, da ihre Eltern finanziell dazu nicht in der Lage waren. Und gerade kranke Kinder haben Recht auf die Erfahrung, dass Träume wahr werden können."

Die UTA Telekom AG ist Österreichs führender neuer Anbieter von Telekommunikations- und eBusiness-Services. Als Full Service Provider verbindet UTA Telefonie-, Internet-, Daten- und eBusiness-Services zur neuen Qualität der Kommunikation.

Rückfragen & Kontakt:

UTA Corporate Communications
Martin Halama
Tel.: (01) 9009 - 3030
martin.halama@uta.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UTA0001