Willkommen, Slowakei!

Stimmen für Europa begrüßen unsere Nachbarn in der Europäischen Union

Wien (OTS) - Mit einer überwältigenden Mehrheit von 92,7 % hat die slowakische Bevölkerung am vergangenen Wochenende für den EU-Beitritt ihres Landes gestimmt. Die notwendige Beteiligung von 50% wurde mit 52,15% knapp erreicht. Während diese niedrige Teilnahme allgemein beklagt wird, muss man wissen, dass dies die erste Volksabstimmung in der Slowakei war, die das nötige Quorum erreichte. Frühere slowakische Regierungen hatten das Instrument der Volksabstimmung oft für kurzfristige Ziele einzusetzen versucht und waren an der 50%-Hürde gescheitert. So gewinnt das Ergebnis der EU-Abstimmung eine neue Qualität.

Die Slowakei stellte am 27.Juni 1995 ihren EU-Beitrittsantrag. Die Verhandlungen wurden 1998 aufgenommen und im Dezember 2002 beim EU-Gipfel in Kopenhagen abgeschlossen. Das Europäische Parlament hat die Beitrittsverträge bereits am 9. April 2003 ratifiziert, die am 16. April 2003 beim EU-Gipfel in Athen feierlich unterzeichnet wurden. Nach Ratifizierung durch die nationalen Parlamente der derzeitigen Mitgliedsstaaten wird die Slowakei am 1. Mai 2004 der Europäischen Union beitreten.

Von allen Beitrittsländern weist die Slowakei die kürzeste eigenstaatliche Geschichte auf. Ein eigenständiger slowakischer Staat besteht erst seit der "samtenen Scheidung" vom 1. Jänner 1993. Bratislava und Wien sind übrigens jene beiden Hauptstädte von Mitgliedsstaaten der Union, die am nähesten zusammenliegen werden. Es gilt, diesen geografischen Vorteil zu nützen, um daraus eine wirtschaftlich erfolgreiche, kulturell offene und lebenswerte Region im Herzen Europas zu machen.

Stimmen für Europa begrüßen das deutliche Ergebnis der Volksabstimmung und heißen die Slowakei in der Europäischen Union willkommen. Stimmen für Europa ist ein überparteiliches Netzwerk von Einzelpersonen, Organisationen und Vereinen, die sich seit über einem Jahr aktiv für die EU-Erweiterung einsetzen. Neben einem prominent besetzten Personenkomitee leisten die 20 Netzwerkpartner durch ihre Aktivitäten einen wesentlichen Beitrag zur Schaffung eines Bewusstseins für die Erweiterung in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Margareta Stubenrauch
Projekt-Leitung Stimmen für Europa
Reisnerstraße 40, 1030 Wien
Tel. 714 76 67; Fax: 714 77 66
mobil: 0664/514 78 11
m.stubenrauch@stimmenfuereuropa.at
http://www.stimmenfuereuropa.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SFE0001