Manege frei für 700 Pflegeeltern und Kinder

Familienfest im National-Circus ein voller Erfolg - LR Schaunig-Kandut: Kärnten kann stolz auf seine Pflegeeltern sein

Klagenfurt (LPD) - Rund 700 Pflegeeltern und Kinder besuchten am Sonntag ihr traditionelles Familienfest, das heuer im Österreichischen National-Circus in Klagenfurt stattfand. "Die Veranstaltung ist nicht nur ein kleines Dankeschön für die verantwortungsvolle Arbeit der Pflegeeltern, sondern dient auch der Vernetzung und dem Erfahrungsaustausch", betonte Soziallandesrätin Gabriele Schaunig-Kandut und brachte ihren Dank zum Ausdruck.

Kärnten habe in den vergangenen Jahren das Angebot hinsichtlich der sozialrechtlichen Absicherung der Pflegeltern stark ausgebaut, meinte die Sozialreferentin. Pflegeeltern könnten auf diese Weise angestellt und doch zu Hause sein sowie mit einem freien Dienstverhältnis sozialrechtlich abgesichert werden. "Somit wird der Anspruch auf Unfall und Sozialversicherung ermöglicht", stellte Schaunig-Kandut fest und unterstrich, dass die Pflegeeltern einen wichtigen Beitrag für die Allgemeinheit leisten.

Das jährliche Familienfest für Pflegeeltern blickt auf eine lange Tradition zurück. Die Ruine Landskron, das Freilichtmuseum Maria Saal und das SOS-Kinderdorf Moosburg bildeten bereits die Kulisse für den Familiensonntag für Pflegeeltern, an dem auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen durften. "Das Familienfest bietet auch Gelegenheit Barrieren abzubauen und die Eltern und Kinder können Wünsche und Anliegen an die zuständigen MitarbeiterInnen des Landes und meine Person herantragen", sagte die Soziallandesrätin, die betonte, dass das Fest auch im heurigen Jahr ein besonders schönes Erlebnis für alle Beteiligten war.

Als Referenzland für positive Rahmenbedingungen für Pflegeeltern dient Kärnten auch wegen der Forcierung von Fortbildungsveranstaltungen für Pflegeeltern. Das Land Kärnten bietet den Eltern die Möglichkeit sich von Fachleuten in Vorträgen und Workshops beraten zu lassen. Dabei wird in ungezwungener Atmosphäre über Themen wie das Bindungsverhalten der Pflegekinder oder deren Integration in die Pflegefamilien gesprochen. "Unsere Bildungsangebote werden von den Pflegeeltern gut und gerne angenommen und zeigen, dass sich mit den Fortbildungsveranstaltungen auch die Qualität der Unterbringung noch weiter steigern lässt", so Schaunig-Kandut.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001