Waneck: Bilaterale Gespräche mit Vizegesundheitsminister in Prag

Keine Freigabe von weichen Drogen in Österreich und Tschechien

Wien,(BMGF/STS) - In Fortsetzung der bilateralen Gespräche auf dem Gebiet Gesundheitswesen zwischen Österreich und Tschechien trafen heute FP-Gesundheitsstaatssekretär Univ. Prof. Dr. Reinhart Waneck und sein Ressortkollege Vizeminister Rostivlav Cevela zu einem Arbeitsbesuch in Prag zusammen.*****

"Im Mittelpunkt der Unterredungen standen vor allem Fragen der Nationalen Drogenpolitik und der Leistungsorientierten Krankenanstaltenfinanzierung bzw. Kosten des Gesundheitssystems", berichtete Waneck. Dabei stellte Waneck klar, dass es in Östereich wie in Tschechien auch weiterhin keine Freigabe von sogenannten weichen Drogen - und somit auch nicht von Cannabis geben werde. "Am Prinzip ‚Therapie statt Strafe’ werde seitens Österreichs weiterhin festgehalten", sagte Waneck, der betonte, dass der Drogenkriminalität vor allem im Rahmen der internationalen Kooperation entschieden entgegengetreten werden müsse.

Vizeminister Cevela betonte in diesem Zusammenhang die im Rahmen des EU-Twinning Projektes beider Staaten hervorragend bewährte Zusammenarbeit beim Aufbau des Nationalen Drogen-Monitoring-Systems in Tschechien und der Errichtung des Nationalen Knotenpunktes (NFP). Der NFP ist Schnittstelle und Bindeglied der Republik Tschechien zur Europäischen Drogenbeobachtungsstelle in Lissabon (EBDD).

Am Rande seines Aufenthaltes und Teilnahme an der FEMS (Fédération Européene des Médicins Saleriés) unterstrich Waneck die Bedeutung der Beachtung des erforderlichen Ausbaus und Verbesserungen im Bereich der Gesundheitsberufe. Einen besonderen Stellenwert räumte Waneck der Internationalen Kooperation auf dem Gebiete der übertragbaren Krankheiten, wie Tuberkulose, Malaria, HIV, vor allem aber von SARS, ein. (Schluss) cc bxf

Rückfragen & Kontakt:

BM für Gesundheit und Frauen
Staatssekretariat
MMag. Christina Cerne
Tel.:+436646112989

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BGF0001