Miedl: 22 Cent LKW-Maut sind gerechtfertigt

Höhere Maut gefährlich für Wirtschaft

Wien, am 16. Mai 2003 (ÖVP-PK) "Die LKW-Maut von 22 Cent pro Kilometer ist absolut gerechtfertigt", sagte heute, Freitag, ÖVP-Verkehrssprecher Abg. z. NR Werner Miedl zu den Anschuldigungen des SPÖ-Verkehrssprechers Eder. In Deutschland betrage die LKW-Maut 15 Cent, doch dort gebe es keinen Alpentransit, und die Kosten für den Straßenneubau und -erhalt wären bei weitem niedriger, unterstützte der Abgeordnete die Haltung von Verkehrsstaatssekretär Mag. Helmut Kukacka. "Eine höhere Maut könnte den Wirtschaftsstandort Österreich gefährden." ****

Für eine Erhöhung der Vignettenpreise sieht Miedl absolut keinen Handlungsbedarf. Die Vorbereitungsarbeiten der ASFINAG bei der Einführung des Road-Pricing-Systems laufen allerdings genau nach Plan, und "finden meine volle Unterstützung", so der Abgeordnete abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005