Abfangjäger: Gaal - Teuerste Fehlentscheidung der Regierung Schüssel

Regierung will Österreicher für blöd verkaufen

Wien (SK) "Es ist unglaublich, mit welch unverschämten Tricks die Bundesregierung versucht, den Eurofighter-Ankauf noch vor dem Sommer und vor Erscheinen des Rohberichts des Rechnungshofes unter Dach und Fach zu bringen", stellte SPÖ-Wehrsprecher Anton Gaal am Freitag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. "In Zeiten geplanter Pensionskürzungen bis zu 50 Prozent ist die Regierung bereit, zwei Milliarden Euro für Kampfflugzeuge auszugeben", empörte sich Gaal. Was den Preis für die Kampfjets betrifft, so versuche "Umfaller" Finanzminister Grasser die Bevölkerung offensichtlich weiter für blöd zu verkaufen. Grasser habe in seiner heutigen Pressekonferenz "ein Verwirrspiel mit Zahlen" betrieben und allen Ernstes versucht, es als seinen Erfolg zu verkaufen, dass 18 Abfangjäger billiger sind als 24 Stück. Der SPÖ-Wehrsprecher rechnet damit, dass der Gesamtpreis der Eurofighter letztendlich noch viel teurer sein wird, denn im heute genannten Preis von 1,969 Mrd. Euro sei der Preis für das sogenannte Überbrückungspaket nicht enthalten und außerdem kämen ab Inbetriebnahme der neuen Kampfjets auch noch horrende Betriebs- und Wartungskosten dazu. ****

Auch nach der heutigen Pressekonferenz seien viele Fragen offen. Verteidigungsminister Platter sei alle Auskünfte darüber schuldig geblieben, wie das sogenannte "Überbrückungspaket", mit dem die Zeit zwischen den Draken und den Eurofightern überbrückt werden soll, letztendlich aussehen soll und vor allem wie viel die Überbrückungs-Abfangjäger zusätzlich kosten werden, so Gaal.

"Was hier gekauft werden soll, hat mit Luftraumüberwachung nichts zu tun", stellte Gaal klar. Die Kampfflugzeuge seien für den Luftkampf und den Luftkrieg konzipiert worden. Obwohl alles gegen den Ankauf "sündteurer und sinnloser Kampfflugzeuge" spreche und die Regierung Schüssel I u.a. an dieser Frage gescheitert sei, werden diese nun "um jeden Preis" gekauft.

"Der Kauf dieser Kampfflugzeuge ist die teuerste Fehlentscheidung der Republik", brachte Gaal es auf den Punkt. Für ihn steht fest:
"Niemand braucht diese Luxuskampfjets!" (Schluss) ml

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0020