BA-CA Leasing bietet mit TechRent attraktives IT-Hardware-Leasing

Wien (OTS) -

Flexibilität durch Erweiterung und Austausch von IT-Hardware - Leasing schon für Unternehmen ab zehn Computerarbeitsplätzen sinnvoll - Enge Kooperation mit Computacenter, einem europaweit tätigen, marken-unabhängigen IT-Dienstleister

Deutliche Vorteile und flexible Investitions- und Finanzierungsmöglichkeiten auch für klein- und mittelständische Unternehmen verspricht das neue Angebot der Bank Austria Creditanstalt Leasing (BA-CA Leasing). Mit TechRent können Uternehmer ab sofort EDV-Equipment von Hardware wie Business-PCs, Notebooks oder Druckern bis hin zu kompletten Server-Lösungen und Großrechnern leasen. "Gerade der Kauf und die Weiterentwicklung von EDV-Systemen sind sehr kapitalintensiv und schränken den budgetären Spielraum eines Unternehmens empfindlich ein. Andererseits ist es für jeden Unternehmer wichtig, technisch immer auf dem neuesten Stand zu sein. Mit TechRent haben wir auf genau diese Problematik reagiert", erklärt Thomas Aistleitner, Geschäftsführer der BA-CA Leasing.

Leistungsfähige EDV entscheidet über Geschäftserfolg

"Moderne und leistungsfähige EDV-Lösungen entscheiden über den Erfolg jedes Unternehmens. Wer immer auf dem neuesten Stand der Technik sein will, muss jedoch permanent mit Investitionen rechnen. Geld, das in anderen Bereichen dann fehlt." Für Aistleitner stellt das Angebot, das gemeinsam mit Computacenter, einem europaweit tätigen Dienstleister für Informationstechnologie, entwickelt wurde, deshalb einen wichtigen Innovationsschritt dar. "Wir gehen davon aus, die Unternehmer in Österreich - vom 10-Mann-Betrieb bis hin zum Großunternehmen - von den Vorteilen des Leasing als optimale Finanzierungsform überzeugen zu können", sagt Aistleitner. "Dies gilt natürlich auch für den kommunalen Bereich, gerade in budgetär schwierigen Zeiten."

Die Vorteile für Unternehmer liegen dabei auf der Hand: Sie können während der gesamten Laufzeit (36 oder 48 Monate) vierteljährlich ihre EDV-Anlagen erweitern oder Geräte gegen neue austauschen. Nach Ende der Laufzeit besteht dann die Möglichkeit, die Geräte entweder zu kaufen oder zurückzugeben. Die Wahl des Hardwareherstellers ist dabei völlig frei. "TechRent bietet unseren Kunden größtmögliche Flexibilität und steuerlich optimale Bedingungen", sagt Aistleitner. "Ergänzt wird unser IT-Finanzierungspaket durch Zusatzdienstleistungen wie EDV-Versicherungen."

Basel II: IT-Leasing verbessert Eigenkapitalquote

Als Mietgeschäft ist Leasing von Basel II nicht direkt betroffen. Für Unternehmen ist es deshalb besonders interessant - die Eigenkapitalquote wird nicht verringert. Wenn es um die Bonität und das Rating eines Kunden geht, ist aber genau diese von großer Bedeutung. Große Unternehmen setzen deshalb schon seit geraumer Zeit auf Leasing. Aber auch KMUs können enorm von Leasingprodukten wie TechRent profitieren. Leasing kann diesen Unternehmen dazu verhelfen, unter die bedeutende Schwelle von einer Million Euro Kreditverbindlichkeiten zu fallen. In diesem Fall greift dann die begünstigte Basel-II-Regelung für Retail-Kredite.

Diesen Text können Sie auch auf der Homepage der Bank Austria Creditanstalt Leasing unter http://www.leasaustria.com/news aufrufen.

Rückfragen & Kontakt:

Bank Austria Creditanstalt Leasing
Marketing und Kommunikation
Manfred Oschounig
Tel.: 01/588 08 DW 4643;
Mobil: 0664/1010970
manfred.oschounig@leasaustria.com
Internet: http://www.leasaustria.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005