SPÖ-Novak fordert Einsetzung eines Kontaktbeamten der Döblinger Polizei für Wohnhausanlage Karl-Marx-Hof

Heute Sicherheitsgespräch mit der Döblinger Polizei in Anlage

Wien (SPW-K) - "Durch Reden kommen die Leute zusammen" -gewissermaßen unter diesem Motto steht das von der jungen Döblinger SPÖ-Gemeinderätin Barbara Novak initiierte Sicherheitsgespräch mit der Döblinger Polizei, heute, Freitag nachmittag, im Karl-Marx-Hof. Dabei sollen mit den MieterInnen alle sicherheitsrelevanten Fragen, die die traditionsreiche große Wohnhausanlage mit ihren 100 Stiegen und rund 2.000 Wohneinheiten betreffen, erörtert werden. Unter anderem wird auch die Forderung von Novak, einen eigenen Kontaktbeamten der Döblinger Polizei für die Wohnhausanlage abzustellen, zur Sprache kommen. Novak: "Damit soll ein Ansprechpartner, der den MieterInnen vertraut ist, und der Kontakt zu Einrichtungen, wie u.a. der mobilen Jugendarbeit des Vereins Wiener Jugendzentren hält, rasch und direkt erreichbar sein".

MitarbeiterInnen der elektronischen und der Printmedien sowie der Nachrichtenagenturen sind zu diesem Sicherheitsgespräch herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kub, Rathaus, Presse
Franz Schäfer
01 4000-81923
mailto. franz.schaefer@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002