Haupt zu Rundem Tisch: Keine Dogmen am Beginn von Verhandlungen

Vizekanzler zufrieden über Verlauf des gestrigen Pensionsgipfels

Wien (VK/BMSG/OTS) - Zufrieden über den Verlauf und Ausgang des gestrigen "Runden Tisches" bei Bundespräsident Dr. Thomas Klestil zeigte sich heute Vizekanzler Mag. Herbert Haupt: "Es wurde auf höchster Ebene außer Streit gestellt, dass eine Pensionssicherungsreform von allen Seiten als notwendig erachtet wird. Das wird uns nunmehr als Grundlage für den Sozialpartnergipfel am Montag im Bundeskanzleramt dienen. Das heißt aber auch gleichzeitig, dass gegenseitig vorgebrachte Dogmen, Terminsetzungen und Formalismen am Beginn eines Verhandlungsprozesses nichts verloren haben." *****

"Wenn alle aus ehrlicher Überzeugung handeln, und die Absicherung des sozialen Friedens und nicht das parteipolitische Agitieren im Vordergrund steht, kann der Sozialpartnergipfel am Beginn von guten Verhandlungen stehen", so Haupt. Ziel sei es, in sozialpartnerschaftlicher Tradition, wie er es auch bei der Abfertigung Neu und dem Stabilitätspakt erlebt habe, einen größtmöglichen Konsens über die Pensionssicherungsreform herbeizuführen. Das könne auch gelingen, da sich beim Runden Tisch alle für eine rasche und sozial gerechte Pensionssicherungsreform ausgesprochen haben.

"Ich erwarte mir aber auch Vorschläge aller Kritiker. Es darf keine Entwicklung geben, wo einige - wie in der Vergangenheit auch -mit dem Schutzschild der sozialen Sicherheit eine Reform gänzlich kippen wollen. Das wäre ja nicht das erste Mal", betonte der Vizekanzler.

"Unbestritten ist, dass eine Pensionsreform kommen muss. Auf dieser Grundlage müssen wir mit allen reden, die auch dasselbe Ziel haben: Pensionssicherungsreform ja, aber sozial und gerecht", so Haupt abschließend. (Schluss) bxf

Rückfragen & Kontakt:

Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Gerald Grosz
Tel.: (++43-1) 53115-2141
gerald.grosz@bmsg.gv.at
http://www.bmsg.gv.at

Vizekanzleramt und Bundesministerium für soziale
Sicherheit,

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001