21. Mai im IP.TWO: Der erste Marktplatz am Gürtel

Auftaktveranstaltung 2003 zum Beteiligungsverfahren Zielgebiet Gürtel Wien (OTS) - Am 21. Mai findet mit dem "ersten Marktplatz am Gürtel" die Auftaktveranstaltung für das Beteiligungsverfahren ZIELGEBIET GÜRTEL im Jahr 2003 statt. Als Veranstaltungsort wurde das neue Impulszentrum IP.TWO am Lerchenfelder Gürtel 43 gewählt, welches nach Ansicht des "Teams Gürtel" mit "seinem innovativen Konzept, der mutigen Architektur und seiner Offenheit für Neues die Zielrichtung des Verfahrens treffend symbolisiert".

Mit seinem noch unfertigen Charakter - das Impulszentrum wird zur Zeit gerade erst besiedelt- wird eine Aufbruchsstimmung vermittelt, die auch im ZIELGEBIET GÜRTEL zu spüren ist.

Beim Beteiligungsverfahren ZIELGEBIET GÜRTEL sind alle Interessierten - ob BewohnerInnen, Betriebe und Berufstätige, Alt und Jung - eingeladen, auf breiter Basis aktiv an der Zukunft des Gürtels mitzuwirken und zur Verbesserung der Lebensqualität am Gürtel beizutragen.

Der Marktplatz am Gürtel will der Bevölkerung, aber auch den Mitgliedern des neu eingerichteten Gürtelbeirats (
http://www.top.wien.at/guertel/thema/Guertelbeirat ) , einen
Überblick über die vielfältigen Entwicklungen im Gürtelbereich geben und zugleich Interesse und Neugier wecken, sich aktiv am "Gürtelprozess" zu beteiligen.

In lockerer, messeähnlicher Atmosphäre werden aktuelle Projekte, Einrichtungen, Initiativen und Ideen für den Gürtel vorgestellt, die einen wichtigen Beitrag zu einem städtebaulichen und imagemäßigen Aufwertungsprozess leisten. Bei den jeweiligen Informationsständen erhalten TeilnehmerInnen und BesucherInnen je nach individueller Interessenslage Informationen aus erster Hand und können mit den ProjektbetreiberInnen und VertreterInnen der vorgestellten Einrichtungen und Initiativen diskutieren.
Beim zentralen Infopoint, der Aktivierungszelle des Marktplatzes, können eigene Anregungen und Ideen für die Zukunft des Gürtels eingebracht werden, aber auch Informationen zu dem Verfahren abgeholt werden.

Die Vielzahl und Vielfalt der vorgestellten baulichen, kulturellen und sozialen Projekte belegt eindrucksvoll, dass sich der Gürtelraum, wie von Bürgermeister Michael HÄUPL in seiner Regierungserklärung vor 2 Jahren angekündigt, zunehmend zu einem attraktiven Standort für Investoren und zu einem lebendigen, pulsierenden Teil der Stadt entwickelt.

o Bitte merken Sie vor: Zeit: Mittwoch, 21. Mai 2003 von 17 bis 21 Uhr Ort: Impulszentrum IP.TWOm Veranstaltungssaal, 2. Stock Wien 16, Lerchenfelder Gürtel 43

Um auch Eltern einen stressfreien Besuch des Marktplatzes zu ermöglichen, gibt es eine eigens eingerichtete Kinderecke.

Informationen:

o http://www.top.wien.at/guertel/thema/operationelle-programm.html

(Schluss)lf

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Geschäftsstelle Zielgebiet Gürtel
in der Magistratsabteilung 21A
Dr. Wolfgang Sengelin
Tel.: 4000/88012
guertel@m21aba.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007