Mühlwerth: Brandsteidls Vorschläge zur Matura grundsätzlich begrüßenswert

Verbindliche Leistungsstandards an allen Nahtstellen langjährige Forderung der FPÖ

Wien, 2003-05-15 (fpd) – Als "grundsätzlich begrüßenswert" bezeichnete heute die Vizepräsidentin des Wiener Stadtschulrates, Monika Mühlwerth, die Reformvorschläge von SP-Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl zur Matura. ****

"Nachdem die Fakten einer möglichen "Wiener Matura" jetzt auf dem Tisch liegen, ist Brandsteidl aufgefordert alle im Kollegium vertretenen Parteien zu einer umfangreichen Diskussion einzuladen", betonte Mühlwerth.

Bemerkenswert sei jedoch das Bekenntnis der ÖVP zu den verbindlichen Leistungsstandards an allen Nahtstellen. Schließlich handle es sich dabei um eine langjährige Forderung der FPÖ, so die Vizepräsidentin in einer ersten Stellungnahme. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004