BMSG/BMBWK/SCHULOSKAR 2003 - Der große Ideenwettbewerb zum EU-Jahr der Menschen mit Behinderungen

Wien (OTS) - Alle Schüler und SchülerInnen zwischen 10 und 18 Jahren sind aufgerufen, mit ihren Vorschlägen zum Abbau von Barrieren und Vorurteilen gegenüber Menschen mit Behinderungen beizutragen. Den Siegern winkt ein SchulOskar sowie der Blick hinter die Kulissen des ORF-Jugendmagazins "25" und Ö3. Der SchulOskar 03 ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für soziale Sicherheit, Generation und Konsumentenschutz sowie des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

"Wie können Personen im Rollstuhl noch einfacher am öffentlichen Verkehr teilnehmen?" Oder: "Welche Berufe können auch den Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung erschlossen werden?" Jugendliche aller Unter- und Oberstufenklassen Österreichs sind aufgerufen, sich anhand solcher Fragen mit dem Zusammenleben mit Menschen mit Behinderungen auseinanderzusetzen, und - vielleicht sogar fächerübergreifend -durch ihre Projekte zum besseren Miteinander beizutragen.

Teilnehmen und attraktive Preise gewinnen

Gute und kreative Ideen zur besseren Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im Alltag und Berufsleben sind beim SchulOskar 03 gefragt. Alle Schülerinnen und Schüler von der 5. bis zur 12. Schulstufe sind eingeladen, mit ihren Vorschlägen bis spätestens 1. Oktober 2003 mitzumachen. Teilnehmen kann man mit Texten, Zeichnungen, Fotografien oder Videofilmen genauso, wie mit Plänen, Internetseiten oder CD-Roms.

Zu gewinnen gibt es einen Blick hinter die Kulissen des "Jugendmagazins 25" sowie einen Tag bei Ö3. Die Sieger werden von der Redaktionskonferenz bis zur Sendungsgestaltung den Machern beim ORF über die Schulter schauen können, und sind bei der Fernseh- bzw. Radioproduktion direkt im Studio live dabei. Die Oskar-Verleihung findet dann im Dezember im Rahmen des großen Abschlußevents zum EU-Jahr für Menschen mit Behinderungen statt.

Anmelden auf www.gleichanders.at

Informationen und Tipps zum Mitmachen findet man auf der Website http://www.gleichanders.at. Nach der Anmeldung via Mail wird der Kontakt zu Behindertenorganisationen oder Gespräche mit betroffenen Personen empfohlen, bevor die Ideen dann umgesetzt werden. Die Präsentation, die als Einzel-, Gruppen- oder Klassenprojekt erarbeitet werden kann, muss bis spätestens 1. Oktober 2003 bei com_unit, Agentur für Kommunikation, Kennwort "SchulOskar", Postfach 66, 1095 Wien oder per Mail an schuloskar@gleichanders.at eintreffen.

fachliche Rückfragen für Journalist/inn/en

Mag. Elisabeth Esberger, Agentur com_unit, Telefon: 01/407 23 47-18, mobil: 0664-534 77 71.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Vizekanzleramt und
BM für soziale Sicherheit,
Generationen und Konsumentenschutz
Pressesprecher Gerald Grosz:
Minoritenplatz 3, 1014 Wien
Tel.: 01/53115-2141
gerald.grosz@bmsg.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0002