Binder: Familienfreundlichkeit ist mehr als Kindergeld und Lippenbekenntnisse

Wien (SK) "Ich nehme an, dass es ein Planungsfehler der Bundesregierung ist, dass wir ausgerechnet heute, am Internationalen Tag der Familie, im Budgetausschuss in dieser bedrückender Weise über das Budgetkapitel Familie beraten müssen", meint SPÖ-Abgeordnete Gabriele Binder, die auch Frauenvorsitzende der SPÖ-NÖ ist. "Denn das Budget dieser Regierung zeigt nur allzu deutlich, dass sich ihre so genannte Familienfreundlichkeit auf nur zwei Punkte reduziert hat:
Kindergeld und Lippenbekenntnisse", so Binder am Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Betreffend der Ankündigungen von Staatssekretärin Haubner zum Internationalen Familientag, dass das Kindergeld nun bei Zwillings-Drillingsgeburten mit 50 Prozent erhöht wird, meint Binder nur: "Dies ist natürlich etwas Positives für eine Familie mit vielen Kindern. Doch hinsichtlich der Tatsache, dass die FPÖ einmal jedem Kind in Österreich das Kindergeld versprochen hat, sollte die Erhöhung für eine Drillingsfamilie - und eigentlich für jede Familie mit drei Kindern - nicht 50, sondern 200 Prozent betragen", so Binder abschließend. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0012