FORMAT: Paul Tanos steigt mit 25 Prozent bei Augarten ein

Soravias übernehmen 70 Prozent - Vorvertrag unterschrieben

Wien (OTS) - Wie von FORMAT bereits in der vorigen Ausgabe angekündigt, wurde über den Verkauf der Wiener Porzellanmanufaktur Augarten an die Bauunternehmer Erwin und Hanno Soravia vergangenen Donnerstag ein Vorvertrag unterschrieben. Dieser Vertrag sei für den Verkäufer, die Bank Austria-Stiftung, rechtlich bindend, berichtet FORMAT in der morgen, Freitag, erscheinenden Ausgabe. Die endgültige Vertragsunterzeichnung stehe noch aus, sei aber für die kommenden Wochen geplant.

Soravia präzisierte, daß die Soravia-Gruppe siebzig Prozent an Augarten übernehmen wolle. Mit 25 Prozent werde der ehemalige Wienerberger-Vorstand und jetzige Palmers-Aufsichtsratspräsident, Paul Tanos einsteigen, sagte Soravia gegenüber FORMAT. Tanos habe in den letzten zwanzig Jahren bewiesen, daß er ein ausgezeichneter Sanierer sei, so Soravia. Tanos springt für den Soravia-Partner Christoph Dichand in die Bresche, der wegen seinem Engagement bei der Krone bei dem Deal passen muß.

Rückfragen & Kontakt:

FORMAT-Wirtschaft
Bernhard Salomon,
Tel.: 01 / 217 55-4149

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMT0004