Projekt "Aufenthaltsbewilligung"

Wien (OTS) - Grüne AusländerInnenberatung und Flughafen-Sozialdienst starten das Projekt "Aufenthatsbewilligung" -Spender und Sponsoren gesucht - mit Euro 50,-- eine Patenschaft für eine "Aufenthaltsbewilligung"

Wiener Grün-Politiker wie der Klubobmann Christoph Chorherr, der Vorsitzende der Grünen Wirtschaft Volker Plass sowie der Landesgeschäftsführer der Wiener Grünen Robert Korbei unterstützen das Projekt und verweisen auch auf die Dringlichkeit der Initiative aufgrund der jüngsten Schritte von Innenminister Ernst Strasser im Asylbereich.

"Der Zeitungsverkauf, die Bauindustrie, das saisonale Gewerbe, Touristik und Gastronomie, Transport- und Logistikunternehmen, sowie auch das Gesundheitswesen Österreichs - alles Branchen, deren Leistungen ohne die Unterstützung der "ausländischen MitarberterInnen" nicht mehr gewährleistet wären", sind sich die Grün-Politiker einig.

Barbara Albert, Regisseurin des international erfolgreichen Films "Nordrand" nimmt sich als Patin der Idee an.
Vergangenes Jahr wurden an die 37.000 Asylanträge in Österreich gestellt, lediglich ein Drittel, also gut 12.000 Menschen kommen in die Bundesbetreuung, selektiert nach Herkunftsland. Bleiben cirka 25.000 Menschen aus den verschiedensten Ländern; deren Betreuung übernehmen Organisationen wie der Flughafen-Sozialdienst. Gemeinsam mit der "Grünen AusländerInnenberatung" wird nun das Projekt "Aufenthaltsbewilligung" gestartet. Die Betreuung von AsylantInnen kostet Geld, die Beratung, die juristische Beratung, die Bereitstellung von Übersetzern und Dolmetschern - dies beansprucht neben Portokosten, den Kosten für das Büro wesentlich die Ressourcen des Flughafen Sozialdienstes. Alljährlich werden zwischen 800 und 1.300 Menschen aus Indien, Bangladesh, Pakistan, Nigeria u. a. Ländern betreut.

Das Projekt "Aufenthaltsbewilligung" ist ein Fundraising-Projekt. Individual-Spender, Großspender und Sponsoren werden angesprochen. Mit Euro 50,- übernimmt der Spender die Patenschaft für eine "Aufenthaltsbewilligung"; heißt, dass damit die Kosten für die juristische Beratung, der Dolmetscher bei der Antragstellung und bei Behördengängen und die Vermittlung von Deutsch-Kursen finanziert wird.

Spendenkonto: BankAustria - Creditanstalt BLZ 12000 Kontonummer 51243410003

Rückfragen & Kontakt:

Dagmar Gordon
ideenmanufactur
Zirkusgasse 27, 1020 Wien
mailto:d.gordon@ideenmanufactur
Tel.: 01/2198147

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0004