Wiener Grünen starten Fundrasing-Aktion für Asylanten

Wien (OTS) - Das Ziel, möglichst viele Patenschaften in der Höhe von EUR 50 zugunsten von Information und Rechtsberatung für Asylantragsteller steht im Mittelpunkt eines Fundraising-Projektes namens "Aufenthaltsbewilligung", welches am Donnerstag vom Klubobmann der Wiener Grünen, GR Mag. Christoph Chorherr, im Rahmen eines Mediengespräches vorgestellt wurde. Insgesamt, so Chorherr, seien im Jahr 2002 rund 37.000 Asylanträge in Österreich gestellt worden, wovon lediglich ein Drittel, also um die 12.000 Antragssteller, in die Bundsbetreuung übernommen wurden. Ziel des Projektes sei es, so Chorherr weiter, möglichst vielen Menschen von den verbliebenen 25.000 Personen die grundlegenden Menschenrechte zu gewährleisten. Die Aktion findet in enger Kooperation mit der "Grünen AusländerInnenberatung" und dem "Flughafen-Sozialdienst" statt.

Weitere Informationen dazu: Grüner Klub im Rathaus, Tel. 4000/81821, im Internet unter http://wien.gruene.at/ oder per E-Mail rudi.leo@gruene.at .(Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018