Broukal: Gehrer soll zu Gerüchten um Zugangsbeschränkungen und Studiengebühren-Freigabe Stellung nehmen

Abschaffung der Studiengebühren gefordert

Wien (SK) "Laufend tauchen Gerüchte auf, dass
Bildungsministerin Gehrer nach der ÖH-Wahl sowohl eine Freigabe der Studiengebühren, als auch Zugangsbeschränkungen für Studierende plant. Dies stellt für die Studierenden eine erhebliche Verunsicherung dar, und die Ministerin ist daher aufgefordert, für Klarheit in dieser wichtigen Frage zu sorgen", forderte SPÖ-Wissenschaftssprecher Josef Broukal Donnerstag gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. ****

Sollte es sich hier tatsächlich nur um Gerüchte handeln, dann sollte Gehrer dies in ihrem eigenen Interesse klarstellen und dezidiert garantieren, dass eine Zugangsbeschränkung für Studierende und die Freigabe der Studiengebühren nicht geplant sind und auch nicht kommen werden. "Eine Garantie, die dann hoffentlich mehr wert ist, als jene Versprechungen, die die Ministerin in der Vergangenheit abgegeben und prompt gebrochen hat", so Broukal, der in diesem Zusammenhang erneut die generelle Abschaffung der Studiengebühren fordert. "Studieren ohne Barrieren" sei das vorrangige Ziel; sowohl Zugangsbeschränkungen für Studenten, als auch eine Freigabe der Studiengebühren wären erhebliche Hürden für alle Studierenden, so Broukal abschließend. (Schluss) cs

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004