ÖAMTC: Preissenkung für Benzin und Diesel um 2 Cent pro Liter unumgänglich

Aktueller Vergleich der EU-Nettopreise beweist, dass österreichische Spritpreise deutlich überhöht sind

Wien (ÖAMTC-Presse) - Superbenzin ist pro Liter derzeit um 2,4
Cent teurer als im EU-Durchschnitt, Diesel um 2,6 Cent. "Die Preise kratzen schon am Limit", kritisiert ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexpertin Elisabeth Brugger-Brandau, "Mineralölwirtschaft und Wirtschaftsminister sind überein, dass die österreichischen Preise nicht um mehr als 2,9 Cent teurer als der EU-Schnitt sein dürfen. Schaut man sich die Preisentwicklung an, werden wir die Obergrenze demnächst überschreiten." Der ÖAMTC hat diesen Konsens ohnehin von Anfang an als Übergangslösung betrachtet, denn das Ziel im Sinne der österreichischen Konsumenten muss sein: Preisniveau auf EU-Level.

"Es ist nicht einzusehen, warum gerade die Autofahrer in Österreich mehr für dasselbe Produkt zahlen müssen als andere Europäer", sagt Elisabeth Brugger-Brandau. "In manchen Ländern bekommt man sogar ein besseres Produkt zu einem niedrigeren Nettopreis angeboten." In Deutschland beispielsweise kostet derzeit ein Liter schwefelfreier Diesel nur 0,263 Euro pro Liter, in Österreich hingegen kostet ein Liter Diesel netto 0,306 Euro im Mittelwert - allerdings noch nicht schwefelfrei umgesetzt.

"Tatsache ist, dass bei beiden Spritsorten - Benzin und Diesel -die österreichischen Nettopreise leider im teuren Spitzenfeld liegen", stellt Brugger-Brandau fest. Nur in Irland, Italien, den Niederlanden und Portugal sind die Nettopreise (vor Steuern) höher, in allen anderen EU-Mitgliedstaaten billiger. "Der ÖAMTC verlangt daher eine sofortige Senkung der Kraftstoffpreise um 2 Cent pro Liter", erneuert die Verkehrswirtschaftsexpertin die Forderung des Clubs.

ÖAMTC-Tipp: Preisvergleiche vor dem Tanken lohnen sich jedenfalls. Günstige Tankmöglichkeiten und tagesaktuelle Preisübersichten finden sich im Internet unter http://www.oeamtc.at/sprit/. Die Preisabfragen können nach Kraftstoffsorte, Bundesland oder Ort sortiert vorgenommen werden. Wer über keinen Internetzugang verfügt, kann Preisinfos auch unter der Info-Nummer 0810-120-120 einholen.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Elvira Oberweger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001