Buchklub-Aktion LESEzeichen wird Riesenerfolg

Große Präsentation Anfang Juni in der Nationalbibliothek

Wien (OTS) - "Wir gehen unter in LESEzeichen - das ist der
schönste Erfolg dieser Aktion: dass so viele Tausende Kinder und Eltern und Schulklassen mitgemacht haben", sagt ein begeisterter, wenn auch leicht erschöpfter Mag. Gerhard Falschlehner, Geschäftsführer des Buchklubs. Und er meint weiter zur Aktion "Eltern setzen LESEzeichen": "Wie viele LESEzeichen wir bekommen haben, wird nicht verraten, diese Überraschung heben wir uns für den 5. Juni auf. Da wird beim LESEzeichen-Fest in der Nationalbibliothek das größte Lesezeichen der Welt, das wahrscheinlich gar nicht alle einzelnen fassen kann, gemeinsam mit einem ganz besonderen Buch präsentiert."

Die Aktion "LESEzeichen" findet im Rahmen der Initiative "LESEFIT. Lesen können heißt lernen können" statt. Ihr Ziel ist es, ein Zeichen für das Lesen und die Lesefreude zu setzen. Eltern und Kinder aus ganz Österreich lasen ein Jahr lang Bücher und bastelten dazu Tausende LESEzeichen.

300 Kinder feiern im Prunksaal mit Thomas Brezina

Der 5. Juni wird ein besonderer Tag für junge Leseratten aus ganz Österreich: Aus jedem Bundesland reisen Kinder zum großen LESEzeichen-Fest mit Thomas Brezina in der Österreichischen Nationalbibliothek an. Erstmals haben so viele Kinder auf einmal die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen und "Die sieben Rätsel der Nationalbibliothek" zu lösen. Im feierlichen Rahmen des Prunksaals wird Ministerin Gehrer gemeinsam mit dem Buchklub die LESEzeichen enthüllen. Erwachsene Lesebegeisterte können sich im Anschluss daran über die Bilanz "1 Jahr LESEFIT" informieren. Die Initiative "LESEFIT" wurde im Herbst 2002 von Bildungsministerin Gehrer ins Leben gerufen. Sie soll Leseförderung mit Lesespaß verbinden und sicherstellen, dass Österreichs Kinder durch gezielten Leseunterricht die besten Chancen für ihr weiteres Leben in Beruf und Alltag erhalten.

Pressefotos und

Text zum Download: http://www.lesefit.at

Für Rückfragen zu Thomas Brezina: Paul Cech PR Tel.: (02253) 803 70 p.cech@aon.at

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Angelika Höllriegl
Buchklub der Jugend
Tel.: (01) 505 17 54-41
angelika.hoellriegl@buchklub.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0006