Quartalsbericht bestätigt Wachstumskurs: GERICOM legt beim Umsatz um 42 Prozent zu

Erlöse im 1. Quartal bei 125,0 Mio. Euro (2002: 88,0 Mio. Euro) - EBIT: 4,9 Mio. Euro (2002: 4,3 Mio. Euro) - Gewinn/Aktie steigt um 17 % auf 0,34 Euro (2002: 0,29 Euro)

Linz (OTS) - Die GERICOM AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2003 den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 42 % auf 125,0 Mio. Euro (Q 1 2002: 88,0 Mio. Euro) gesteigert. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte auf 4,9 Mio. Euro (Q 1 2002: 4,3 Mio. Euro) verbessert werden. Dabei ist es gelungen, die seit dem zweiten Halbjahr 2002 rückläufige Bruttomarge wieder auf 7,4 % zu erhöhen. Der Quartalsüberschuss nahm gegenüber der Vorjahresvergleichsperiode auf 3,7 Mio. Euro zu (2002: 3,1 Mio. Euro) zu. Der Gewinn je Aktie stieg auf 0,34 Euro (2002: 0,29 Euro). Finanzvorstand Gerhard Leimer bei der Vorlage des Quartalsberichts:
"Wir bewegen uns weiter in einem Wachstumsmarkt. Nach der neuesten Marktstudie wird der Trend weg vom Desktop hin zum Notebook immer stärker. Davon profitieren wir."

Positiv entwickelt hat sich in den ersten drei Monaten des Jahres der Auftragsbestand. Er erreichte Ende März mit 59,6 Mio. Euro ein hohes Niveau. Mit Innovationen wie dem ersten Notebook mit Intel-Centrino Technologie und Widescreen Display sowie erfolgreiche Vermarktungsaktionen mit Partnern aus dem Einzelhandel konnte GERICOM seine Position unter den marktführenden Herstellern von Notebooks für private Nutzer in Deutschland festigen. Mit 54.000 verkauften Geräten baute GERICOM hier seinen Marktanteil sogar leicht auf 9,6 % aus.

GERICOM-Absatz in Westeuropa wächst

Wie schon im bislang umsatzstärksten Quartal Ende 2002 hat GERICOM erneut seine höchsten Zuwachsraten in Westeuropa erzielt. Hier bewähre sich die Zusammenarbeit mit großen internationalen Handelsketten, die permanent ihre Niederlassungen und die Verkaufsaktionen mit GERICOM-Produkten erweiterten, so Vorstandsvorsitzender Hermann Oberlehner. Mit der Weiterentwicklung funktionaler Geschäftsideen für Kundengruppen außerhalb der IT- und Telekommunikationsbranche sollen künftig weitere Potenziale erschlossen werden.

Erstmals habe man auch in Frankreich, Spanien und Italien Notebooks in größerem Umfang absetzen können. "In dieser Region erwarten wir uns mittelfristig überproportionale Absatzsteigerungen." Die weitere Erschließung des europäischen Marktes hat dabei nach Aussage des Vorstandsvorsitzenden nach wie vor höchste Priorität.

Mit einem Umsatzanteil von 60 Prozent ist Deutschland nach wie vor der wichtigste Markt für GERICOM, 35 Prozent entfallen auf die übrigen EU-Länder, 5 Prozent auf sonstige Staaten. GERICOM-Geräte sind mittlerweile in 28 Ländern der EMEA-Region (Europa, Mittelmeerraum, Nordafrika) auf dem Markt, das Unternehmen aus Linz zählt in dieser Region heute zu den Top 8 Anbietern.
GERICOM konzentriert sich weiterhin auf die Vermarktung von innovativen, Trend setzenden Produkten für Mobile Computing & Communication wie Notebooks, LCD-PCs, TFT-Monitore und Web Appliances. Mit 107 Mio. Euro waren im ersten Quartal weiterhin Notebooks der dominierende Produktbereich.
Für das Gesamtjahr 2003 erwartet GERICOM trotz der anhaltend schwierigen konjunkturellen Rahmenbedingungen weiterhin eine Umsatzsteigerung von etwa 15 Prozent.

Die wichtigsten Kennzahlen des Quartalsberichts auf einen Blick:

Kennzahlen 31.03.2003 31.03.2002 Veränderung in % Umsatzerlöse (in Mio. Euro) 125,00 88,00 + 42,1 EBIT (in Mio. Euro) 4,85 4,34 + 11,9 Quartalsüberschuss (in Mio. Euro) 3,73 3,14 + 19,0 Gewinn je Aktie (in Euro) 0,34 0,29 + 17,2 Liquide Mittel (in Mio. Euro) 33,20 43,70 - 24,0 Eigenkapitalquote (in %) 47,7 48,5 - 1,6 Mitarbeiter 306 300 + 2,0

Den vollständigen Quartalsbericht finden Sie im Internet unter:
http://www.gericom.com

Rückfragen & Kontakt:

GERICOM
Ingo Middelmenne
Investor Relations
Industriezeile 35, A-4021 Linz
Telefon: +43-732-7664-9113
Telefax: +43-732-7664-113
Mobil: +43-664-1853371
middelmenne@gericom.com
http://www.gericom.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005