HGPD-Zentralvorstand: Resolution zur Pensionsreform

Dienstleistungsgewerkschaft begrüßt "Runden Tisch", bleibt aber kampfbereit

Wien(HGPD/ÖGB). Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Hotel, Gastgewerbe, Persönlicher Dienst (HGPD) hat gestern Mittwoch, 14. Mai 2003, einstimmig eine Resolution zur Pensionsreform verabschiedet. Darin begrüßen die Mitglieder des HGPD-Zentralvorstandes den für Donnerstag geplanten "Runden Tisch" zur Pensionsreform bei Bundespräsident Thomas Klestil. Sollte dieser "Runde Tisch" nicht zum gewünschten Erfolg führen und keine sozial verträglichen Lösungen zur Pensionsreform gefunden werden, ist die Gewerkschaft HGPD bereit, den ÖGB in allen notwendigen Maßnahmen und mit allen ihr zur Verfügung stehenden Kräften zu unterstützen.++++

Aktuelle Informationen auch im Intenet: www.oegb.or.at/hgpd

ÖGB, 15. Mai 2003
Nr. 391

Rückfragen & Kontakt:

HGPD-Vorsitzender Rudolf Kaske, Tel.: (01) 534
44/501
HGPD-Presse Katharina Klee, Tel.: 0664/381 93 67

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0001