Erstmals: Hemma-Pilgerritt von St. Georgen/Längsee nach Gurk

35 km-Ritt am Fronleichnamstag - LH Haider reitet mit

Klagenfurt (LPD). Spirituell, mystisch, anregend und natürlich auch sehr unterhaltsam: so soll der Hemma-Pilgerritt werden, der am 19. und 20. Juni stattfindet und von Hans Rainer-Mente (Reit-Eldorado Kärnten) im Beisein von Landeshauptmann Jörg Haider präsentiert wurde.

Dieses Pilgerritt-Angebot füge sich ideal in den Veranstaltungsreigen des 1000jährigen Stiftes St. Georgen am Längsee, das sich der Zielsetzung verschrieben hat, den Menschen geistige Orientierung zu geben und Gemeinschaftsbildung zu pflegen, begrüßte der Landeshauptmann diese neue Initiative. Der 35 km lange Hemma-Pilgerritt ist ein Abschnitt im Rahmen des größeren Hemma-Pilgerweges, der seitens der Diözese mit Unterstützung des Landes vorbereitet wird. "Der Pilgerritt ist ein absolutes Novum", so Pferdefan Rainer-Mente, der mit großem Interesse rechnet. Christliche Grundwerte sollen mit Freizeiterlebnissen verbunden werden.

Er selbst werde hoch zu Pferd an dieser Veranstaltung teilnehmen, so Haider. Der Ritt führt von St. Georgen/Längsee (7 Uhr) über den Wolschartwald, weiter nach Meiselding, Gunzenberg (Raststation), Pisweg bis nach Gurk. In Gurk ist am Abend des Fronleichnamtages eine religiöse Andacht mit Bischof Alois Schwarz in der Krypta des Gurker Domes geplant (20 Uhr). Danach folgt das Pilgergelage in den Katakomben des Stiftes sowie die "reguläre" Nächtigung im Heustadel (allerdings gibt es auch Alternativmöglichkeiten) vorgesehen, wie Rainer-Mente sagte.

Am 20. Juni, um 9 Uhr, folgt die Heimkehr für Pilger und Pferde. Auch Rektor Christian Stromberger vom Bildungshaus St. Georgen wird als eigener Pilgerpriester - ebenfalls hoch zu Ross - den Wallfahrts-Troß begleiten.

Ein eigener Pilgerrock wurde von den Schülerinnen der Fachschule Hunnenbrunn kreiert, die Präsentation erfolgt am 28. Juni, 19 Uhr, im Bildungshaus St. Georgen. Auch ein eigener Pilgertopf sowie ein Pilgertrunk wurde von der Fachschule Ehrental geschaffen. Die Kosten pro Person mit Leihpferd betragen laut Rainer-Mente 330 Euro. Auch Kutschen können gemietet werden. Näheres unter 04213/3033.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at/index.html

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0006