Kräuter durch Fiedler bestätigt: Kein Abfangjäger-Ankauf vor RH-Bericht!

Wien (SK) Als "klare Bestätigung" seiner Forderung, die
geplante Unterzeichnung des Kaufvertrages für die Abfangjäger dürfe keinesfalls vor dem Rechnungshof-Bericht über den Beschaffungsvorgang stattfinden, sieht SPÖ-Rechnungshofsprecher Günther Kräuter die heutigen Aussagen von RH-Präsident Fiedler im Budget-Unterausschuss. Fiedler habe "sehr interessante und wichtige Aussagen" getroffen. Unter anderem sprach der RH-Präsident von der "besonderen Dringlichkeit" der Materie, der RH-Bericht werde dem Ministerium für Landesverteidigung "sehr rasch vorliegen"; für Fiedler bestehe ein "klarer zeitlicher Zusammenhang" und der Rechnungshof werde "alles daransetzen, dass das Ergebnis rechtzeitig vorliegt". Kräuter zeigte sich erfreut, Unterstützung durch den Rechnungshof zu erhalten. Die Bundesregierung sei gut beraten, den Bericht des Rechnungshofes abzuwarten, bevor sie den "größten und unnötigsten Militärdeal in der Geschichte der Zweiten Republik" finalisiert, so Kräuter abschließend gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. **** (Schluss) ns/mp

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0025