Wittmann: Moraks Kriterien sind "Provinz statt Qualität"

Wien (SK) "Provinz statt Qualität, das sind anscheinend die neuen Parameter des Kunststaatssekretärs Franz Morak für die Förderung der österreichischen Kunst", bemerkte Peter Wittmann zu Moraks Auftreten im Budgetausschuss. "Kunst zu fördern ist eine wichtige Aufgabe des Staates. Richtlinien und Parameter dafür zu definieren, was zu fördern ist, ist ebenfalls sehr sinnvoll", erläuterte Wittmann. Er wirft Morak aber vor, in seinen Kriterien "kleinkariert und provinziell" zu sein. "Künstlerische Qualität hat das Maß der Kunstförderung zu sein, nicht regionale 'Köstlichkeiten' und provinzielle Enge wie bei Kunststaatssekretär Morak", betonte Wittmann am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. **** (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0019