SJ NÖ: "Steuergeldvernichter Sobotka halte den Mund"

Wieland: Pröll-Partie ist Komplize beim größten Pensionsraub aller Zeiten =

"Steuergeldvernichter Sobotka halte den Mund", mit dieser Aufforderung reagiert Bernhard Wieland, Landesvorsitzender der Sozialistischen Jugend NÖ (SJ NÖ) auf dessen jüngste Aussagen zum Thema Pensionskürzung.

"Außer Spesen nichts gewesen. Nach diesem Motto hat Sobotka als zuständiger Landesrat gehandelt und Millionen von den Wohnbaugeldern der NiederösterreicherInnen an den internationalen Finanzmärkten verjuxt und verspielt. Sobotka hat abgewirtschaftet. Alleine aus Selbstschutz verzichten die ÖsterreicherInnen gerne auf seine inkompetenten Ratschläge", so Wieland wörtlich.

Einmal mehr zeigt die ÖVP NÖ ihr wahres Gesicht als Hilfgesellen von Schüssel und Co. Während andere ÖVP LandespolitikerInnen gegen die dramatischen Folgen der Pensionskürzung mobil machen, ergreifen SpitzenpolitikerInnen der ÖVP NÖ für die Kürzung Partei.

"Wenige Wochen nach der NÖ Wahl ist es mit der Aufmüpfigkeit der ÖVP NÖ schon wieder vorbei. Im Gegenteil: Die Pröll-Partie ist Komplize beim größten Pensionsraub aller Zeiten", so Wieland abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend NÖ
Kastelicgasse 2
3100 St. Pölten
tel: 02742/2255 222

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001